Titel
BIOS 23 (2010), 1.
Weitere Titelangaben
Schwerpunkt "Biographie und Recht", hrsg. und eingeleitet von Gerhard Riemann und Thomas Scheffer


Hrsg. v.
Herausgegeben von Charlotte Heinritz (Alfter bei Bonn), Johannes Huinink (Bremen), Almut Leh (Hagen), Albrecht Lehmann (Hamburg), Lutz Niethammer (Jena) und Alexander v. Plato (Stade) in Verbindung mit Manuela du Bois-Reymond (Lei-den), Gerhard Botz (Wien), Ulrich Herrmann (Ulm), Erika M. Hoerning (Berlin), Utz Jeggle †, Martin Kohli (Berlin), Maya Nadig (Bremen), Jürgen Zinnecker (Siegen).
Heft(e)
1
Erschienen
Leverkusen 2010: Barbara Budrich Verlag
Preis
Einzelheft 24,20 € Jahresabonnement 42 €
Herausgeber d. Zeitschrift
Bettina Dausien (Wien), Johannes Huinink (Bremen), Almut Leh (Hagen), Albrecht Lehmann (Hamburg), Lutz Niethammer (Jena) und Alexander v. Plato (Neuenkirchen) in Verbindung mit Manuela du Bois-Reymond (Leiden), Gerhard Botz (Wien), Ulrich Herrmann (Ulm), Erika M. Hoerning (Berlin), Martin Kohli (Berlin), Maya Nadig (Bremen)
Erscheinungsweise
erscheint zweimal jährlich im Umfang von ca. 160 Seiten
Kontakt
Redaktion: Charlotte Heinritz, Johannes Huinink, Almut Leh, Alexander von Plato Institut für Geschichte und Biographie Liebigstr. 11, 58511 Lüdenscheid

Schwerpunkt „Biographie und Recht“
herausgegeben und eingeleitet von Gerhard Riemann und Thomas Scheffer

INHALTSVERZEICHNIS

Gerhard Riemann und Thomas Scheffer:
Einführung in den thematischen Schwerpunkt

Thorsten Benkel:
Die Paradoxie der Zeugenschaft. Lebensgeschichte als Konstruktionselement der Interaktionspraxis in Gerichtsverhandlungen

Kornelia Sammet und Marliese Weißmann:
Individueller Anspruch versus erzwungene Gemeinschaft: Auswirkungen des Verwaltungshandelns auf Biographie und Lebensführung von ALG-II-Empfängern am Beispiel der „Bedarfsgemeinschaft“

Ulrich Reitemeier:
Der aussiedlerrechtliche Regelungskontext als Orientierungsrahmen und Handlungsgrundlage in Face-to-face-Situationen

Susanne Niemz:
Auszeit für eingesperrte Ersttäterinnen. Biographische Selbstpräsentationen inhaftierter Frauen

Anja Eckold:
„Naja, ist nicht viel zu erzählen“. Ein Fallportrait zur biographischen Bedeutung des Jugendarrestes

Marion Röwekamp:
Doing gender, doing law, doing biography: Marie Munk (1885-1978)

Ruben Marc Hackler:
Die Allianz von Recht und Medizin um 1903. Eine Fallstudie zu Daniel Paul Schrebers Selbstbehauptungsstrategien im Rechtsstreit um seine „Geschäftstüchtigkeit“

Weiterer Aufsätze

Ela Hornung:
Die Rede des Anderen. Narrative Interviews versus psychoanalytische Interviews. Überlegungen zum Setting

Sammlungen

Alfons Kenkmann und Elisabeth Kohlhaas:
Frühe Zeugnisse über den Holocaust. Die Befragungen von Kindern in Polen nach der Befreiung von der deutschen Herrschaft

Länderbericht

Kaja Kaźmierska:
Biographieforschung in Polen

Zitation
BIOS 23 (2010), 1. in: H-Soz-Kult, 06.04.2011, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-6103>.
Weitere Hefte ⇓