Verlängerung der Bewerbungsfrist: Masterstudiengang "Internationale Kulturhistorische Studien" (Univ. Siegen)

Ort
Siegen
Institution
Universität Siegen
Datum
01.10.2017
Bewerbungsschluss
30.09.2017
Von
Stefanie Siedek-Strunk

Der Masterstudiengang "Internationale Kulturhistorische Studien" ist ein interdisziplinärer und forschungsorientierter Studiengang, der seit dem Wintersemester 2009/10 an der Universität Siegen angeboten wird. Der Studiengang ermöglicht es Studierenden die vielfältigen Blickwinkel, Fragestellungen und kulturhistorischen Ansätze unterschiedlicher geisteswissenschaftlicher Disziplinen kennenzulernen. Ziel ist es, die Studierenden zur Analyse und Interpretation unterschiedlicher und komplexer kultureller, historischer und sozialer Entwicklungen und Prozesse zu befähigen. Durch eine Spezialisierung auf bestimmte Epochen können die Studierenden darüber hinaus Schwerpunkte herausbilden. Die Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der Fächer und Epochen bieten ein hohes Maß an Flexibilität und die Möglichkeit, gemäß persönlicher Neigung und beruflicher Zielsetzung zu studieren.

Aufbau:

Die am Studiengang beteiligten Fächer sind:
Geschichte, Philosophie, Ev. und Kath. Theologie, Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Romanistik, Kunst und
Musikwissenschaft.
Studierende studieren Fachmodule aus diesen Fächern, welche je
nach Studienmodell innerhalb von zwei oder drei der folgenden Epochenbereiche belegt werden:

E 1: Antike (800 v. Chr. - 500 n. Chr.)
E 2: Mittelalter (500-1499)
E 3: Frühe Neuzeit (1500 - 1699)
E 4: Aufklärung/Revolution (1700 - 1799)
E 5: Das lange 19. Jh. I (1800 - 1849)
E 6: Das lange 19. Jh. II (1850 - 1914)
E 7: Moderne/Postmoderne (1914 - Gegenwart)

Der Studiengang kann im Interdisziplinären Modell sowie als Kernfach im
Kombinationsmodell mit einem weiteren Ergänzungsfach studiert werden.

Mögliche Ergänzungsfächer sind: Geschichte, Literaturwissenschaft,
Medienkultur, Philosophie, Sozialwissenschaften, Sprachwissenschaft und Theaterpädagogik.

Das Studium gliedert sich in die folgenden Bereiche:

1. Je nach Studienmodell 5 oder 8 Fachmodule aus den oben genannten Fächern, die in 2 oder 3 Epochenbereichen studiert werden.

2. Ein Integriertes Modul, das unterschiedliche kulturhistorische
Perspektiven der beteiligten Fächer zusammenführt und Theorie- und
Methodenwissen vermittelt.

3. Ein Praktikum/Studium Generale-Modul zur Vermittlung von
fachübergreifenden und berufsorientierten Kompetenzen.

4. Die Masterprüfung (Masterarbeit und mündliche Prüfung).

Im Studienverlauf ist im 3. Semester ein optionales Auslandssemester eingeplant. Die beteiligten Fächer verfügen über eine Vielzahl von
Austauschpartnerschaften.

Perspektiven:
AbsolventInnen stehen je nach Profilbildung vielfältige berufliche Tätigkeiten im Bereich von Wissenschaft und Forschung, in internationalen Einrichtungen im Kulturbereich, in Stiftungen und Vereinen, in Verlagen, internationalen Organisationen u.v.m. offen.
Der Studiengang befähigt erfolgreiche AbsolventInnen zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation im Rahmen einer Promotion.

Weblink zum Studiengang und den Zulassungsvoraussetzungen:

http://www.uni-siegen.de/phil/ma-ikhs

Programmverantwortliche: Prof. Dr. Raphaela Averkorn

Kontakt

Stefanie Siedek Strunk

Philosophische Fakultät
Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Geschichte

Siedek-Strunk@geschichte.uni-siegen.de

Zitation
Verlängerung der Bewerbungsfrist: Masterstudiengang "Internationale Kulturhistorische Studien" (Univ. Siegen), 01.10.2017 Siegen, in: H-Soz-Kult, 12.09.2017, <www.hsozkult.de/studyprogramme/id/studiengaenge-15370>.