Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands (ZGAE). Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte des Preussenlandes

Zeitschriftentitel 
Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands (ZGAE). Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte des Preussenlandes
Herausgeber
Im Auftrag des Historischen Vereins für Ermland e.V. hrsg. von Hans-Jürgen Bömelburg und Hans-Jürgen Karp
Erscheint 
jährlich
Preis
€ 16,80
 

Kontakt

Institution
Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands (ZGAE). Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte des Preussenlandes
Land
Deutschland
c/o
Redaktion: Johannes Götz, Cunostr. 58a, 14193 Berlin Vertrieb: Aschendorff Verlag GmbH & Co. KG Soester Str. 13, 48155 Münster, E-Mail: <buchverlag@aschendorff.de>

Die Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands (ZGAE) ist das wissenschaftliche Publikationsorgan des 1856 in Frauenburg gegründeten Historischen Vereins für Ermland. 1858 bis 1943 sind in 85 Jahresheften 28 Bände der Zeitschrift erschienen. Nach der Wiederbegründung des Vereins wurde sie ab 1956 alternierend mit monographischen Beiheften herausgegeben, seit 2009 erscheint sie als Jahrbuch. Der inhaltliche Schwerpunkt lag traditionell auf der Geschichte des Hochstifts und der Diözese Ermland, zunehmend wurden die altpreußischen Bistümer Kulm, Pomesanien und Samland einbezogen. Um die internationale Kommunikation über neuere Forschungsansätze und -ergebnisse und die in 40 Jahren entwickelte Kooperation mit der wissenschaftlichen Forschung zum historischen Preußenland vor Ort zu verstärken, ist 2009 ein zunächst deutsch-polnisch besetzter Redaktionsbeirat eingerichtet worden. Aktuell, wo die Beschäftigung mit Religions- und Kulturgeschichte als Teil europäischer und transnationaler Traditionen international neues Gewicht gewinnt, möchte die Zeitschrift dazu ein Forum bereitstellen.

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
02.04.2012
Weitere Informationen
Online-Verfügbarkeit
Bestandsnachweise 0342-3344