Dhau. Jahrbuch für außereuropäische Geschichte 2 (2017)

Titel der Ausgabe 
Dhau. Jahrbuch für außereuropäische Geschichte 2 (2017)
Weiterer Titel 
Sklaverei in der Vormoderne. Beispiele aus außereuropäischen Gesellschaften

Erschienen
St. Ingbert 2017: Röhrig Universitätsverlag
Erscheint 
jährlich
ISBN
9783861106388
Anzahl Seiten
219 S.
Preis
36,00

 

Kontakt

Institution
Dhau - Jahrbuch für außereuropäische Geschichte
Land
Deutschland
c/o
Redaktion Dhau Prof. Dr. Christoph Marx (christoph.marx@uni-due.de) und Dr. Nicole Wiederroth (nicole.wiederroth@uni-due.de), Historisches Institut, Universität Duisburg-Essen https://www.uni-due.de/geschichte/abteilung_aueu_geschichte.php
Von
Marx, Christoph

Dieser Band beschäftigt sich mit Formen von Sklaverei und asymmetrischen Abhängigkeitsverhältnissen in außereuropäischen vormodernen Gesellschaften. Die Eingrenzung auf Epochen, die zeitlich vor der Beeinflussung durch westliches Eingreifen liegen, das in kolonialen Ordnungen gipfelte, verspricht einen Zugriff auf emische Konzepte der jeweiligen Regionen, die noch nicht von kolonialen Konzeptionen überlagert wurden. Steht bei Anna Kollatz das mogulzeitliche Indien im Vordergrund, so konzentrieren sich Michael Zeuske auf China und Veruschka Wagner auf das Osmanische Reich. Antje Gunsenheimer untersucht das Phänomen der Sklaverei in der aztekischen Gesellschaft und Jeannine Bischoff befasst sich mit abhängigen Bauern in Tibet. Christian Grieshaber weist in einem didaktischen Beitrag auf die Potentiale des Themas der chinesischen Sklaverei im Geschichtsunterricht hin. Rezensionen wichtiger Neuerscheinungen beschließen den Band.

Inhaltsverzeichnis

THEMA: SKLAVEREI IN DER VORMODERNE. BEISPIELE AUS AUSSEREUROPÄISCHEN GESELLSCHAFTEN

Stephan Conermann: Sklaverei(en) in außereuropäischen vormodernen
Gesellschaften – ein paar Vorüberlegungen (S. 9)

Michael Zeuske: Versklavte und Sklavereien in der Geschichte Chinas
aus global-historischer Sicht. Perspektiven und Probleme (S. 25)

Antje Gunsenheimer: Doña Marinas Schwestern und Brüder.
Sklaverei in der aztekischen Gesellschaft (S. 53)

Veruschka Wagner: Şirmerd, Mosiye und Payidār – Sklaven im frühmodernen Istanbul, dokumentiert in den lokalen Gerichtsregistern (S. 83)

Anna Kollatz: War Ṭahmās Ḫān ein Sklave? Abhängigkeit und ihre
narrative Verarbeitung in einer indo-persischen Lebensbeschreibung (S.99)

Jeannine Bischoff: Sklaverei auf dem Dach der Welt? Zur Anwendbarkeit des Begriffes auf tibetische Bauern und Viehzüchter (S. 121)

DIDAKTIK

Christian Grieshaber: Das Thema der chinesischen Sklaverei im Geschichtsunterricht. Geschichtsdidaktische Potentiale einer
terra incognita (S. 143)

REZENSIONEN

Wolfgang Reinhard, Die Unterwerfung der Welt. Global-geschichte der europäischen Expansion, 1415–2015, München 2016. (Dietmar Rothermund)

James Belich, John Darwin, Margret Frenz, Chris Wickham (Hg.), The Prospect of Global History, Oxford 2016. (Ulrike Kirchberger)

Wolfgang Reinhard (Hg.), Weltreiche und Weltmeere. Geschichte der Welt, Bd. 3: 1350–1750, München 2016. (Dietmar Rothermund)

Sebastian Conrad, Jürgen Osterhammel (Hg.), Wege zur Modernen Welt. Geschichte der Welt, Bd. 4: 1750–1870, München 2016. (Dietmar Rothermund)

Yasmin Khan, The Raj at War. A People’s History of India’s Second World War, London 2016 (originally: Oxford 2015). Srinath Raghavan, India’s War, London 2016. (Tilman Frasch)

Bart Moore-Gilbert, The Setting Sun. A Memoir of Empire and Family Secrets, London, New York 2014. (Felix Schürmann)

Jürgen Paul, Lokale und imperiale Herrschaft im Iran des 12. Jahrhunderts. Herrschaftspraxis und Konzepte, Wiesbaden 2016. (Stephan Conermann)

Britt Ziolkowski, Die Aktivistinnen der Ḥamās. Zur Rolle der Frauen in einer islamistischen Bewegung, Berlin 2017. (Stephan Conermann)

Sarah Büssow-Schmitz, Beduinen im politischen Leben Ägyptens im 8./14. Jahrhundert, Wiesbaden 2016. (Stephan Conermann)

Bernhard Gißibl, The Nature of German Imperialism. Conservation and the Politics of Wildlife in Colonial East Africa, New York 2016. (Stephanie Zehnle)

Charles Laurie, The Land Reform Deception. Political Opportunism in Zimbabwe’s Land Seizure Era, Oxford 2016. (Rita Schäfer)

Julia Koch, Migration und religiöse Praxis. Gujarats sunnitische Muslime in den ehemaligen „Homelands“ Südafrikas, Bielefeld 2016. (Christoph Marx)

Rainer Oßwald, Sklavenhandel und Sklavenleben zwischen Senegal und Atlas, Würzburg 2016. (Stephan Conermann)

Elisabeth Engel, Encountering Empire. African American Missionaries in Colonial Africa, 1900–1939, Stuttgart 2015. (Ciprian Burlacioiu)

Ursula Prutsch, Enrique Rodrigues-Moura, Brasilien. Eine
Kulturgeschichte, Bielefeld 2013. (Mario Peters)

*AUTORENVERZEICHNIS (S. 217)

THEMENVORSCHAU (S. 219)

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Beiträger