test Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen 46 (2011) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen 46 (2011)

Titel der Ausgabe 
Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen 46 (2011)
Weiterer Titel 
Transnationale Parteienkooperation in Europa. Empirische Grundlagen und konzeptionelle Perspektiven

Herausgeber
Institut für Soziale Bewegungen, Ruhr-Universität Bochum und Stefan Berger
Erschienen
Essen 2011: Klartext Verlag
Erscheint 
1-2 Hefte pro Jahr
ISBN
978-3-8375-0712-6
Anzahl Seiten
155 S.
Preis
€ 7,60

 

Kontakt

Institution
Moving the Social – Journal of Social History and the History of Social Movements (glz. Mitteilungsblatt des Instituts für soziale Bewegungen)
Land
Deutschland
c/o
Institute for Social Movements Clemensstraße 17–19 44789 Bochum Germany mts@rub.de
Von
Mittag, Jürgen

Das aktuelle Themenheft des „Mitteilungsblatts des Instituts für soziale Bewegungen“ zielt darauf, Zugänge, Erscheinungsformen und Perspektiven des Forschungsfeldes „transnationale Parteienkooperation“ grundlegend zu beleuchten. Neben Entwicklungsstufen, Erfolgen und Hindernissen werden auch Wechselwirkungen zwischen der transnationalen Parteienkooperation und dem europäischen Einigungsprozess bzw. Europäisierungsprozessen untersucht.

Inhaltsverzeichnis

INHALTSVERZEICHNIS

Jürgen Mittag (Herausgeber des Themenheftes)
Über Grenzen – Transnationale Parteienkooperation

Michael Gehler
Von den Nouvelles Equipes Internationales zur Europäischen Volkspartei: Grenzen und Möglichkeiten transnationaler Parteienkooperation nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum Ende des Kalten Krieges in Europa – erste Projektergebnisse

Guido Thiemeyer
Die Kooperation liberaler Parteien in Europa: Formen und Antriebskräfte 1945–1979

Jürgen Mittag
„Zu den Arbeiterbewegungen außerdeutscher, europäischer Länder stellen wir uns freundlich…“:Leitbilder der sozialdemokratischen Parteienkooperation und SPD-Europapolitik im Zeitalter der Entgrenzung

Janosch Steuwer
Die andere Europäische Einigung: Entwicklungslinien der transnationalen Kooperation rechtsextremer Parteien in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Christoph Zöpel
Transnationale Parteienkooperationen in der politischen Praxis: Die Sozialistische Internationale im 20. und 21. Jahrhundert

Carolin Lanzke
Die Direktwahl als Zäsur grenzüberschreitender Parteienzusammenarbeit? Potenziale und Grenzen transnationaler Programm- und Wahlkampfkooperation am Beispiel von SPD und FDP im Vorfeld der ersten europäischen Direktwahlen 1979

Christian Salm
„Come Together“: Transnationale Geschichtsschreibung und politikwissenschaftliche Netzwerkforschung am Beispiel politischer Parteien und europäischer Integration

Abstracts

Autorenverzeichnis

Weitere Hefte ⇓