test Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung 27 (2015) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung 27 (2015)

Titel der Ausgabe 
Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung 27 (2015)
Weiterer Titel 
Deutscher Liberalismus und Bismarck

Herausgeber
Herausgegeben im Auftrag der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit von Eckart Conze, Joachim Scholtyseck und Erich Weede in Verbindung mit Jürgen Frölich und Ewald Grothe
Erschienen
Baden-Baden 2015: Nomos Verlag
Erscheint 
ISBN
978-3-8487-2477-2
Anzahl Seiten
316 S.
Preis
52,-- €

 

Kontakt

Institution
Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung
Land
Deutschland
c/o
Anschrift von Herausgeber und Redaktion: Archiv des Liberalismus Theodor-Heuss-Str. 26 D-51645 Gummersbach Telefon: 02261/3002-170 E-Mail: juergen.froelich@freiheit.org
Von
Frölich, Jürgen

Inhaltsverzeichnis

Schwerpunkt „Deutscher Liberalismus und Bismarck“

Joachim Scholtyseck
Bismarck und der Liberalismus in der neueren Historiographie

Frank Lorenz Müller
Der Kanzler im Kampf gegen eine liberale Zukunft.
Bismarck und Kaiser Friedrich III.

Ulf Morgenstern
Bismarck als Familienproblem des liberalen Bürgertums.
Die Familien Schücking und Beitzke zwischen Bismarckverehrung und Bismarckkritik

Jürgen Frölich
Ein wilhelminischer Bismarckianer?
Friedrich Naumann und „Bismarcks Erbschaft“

Stefan Meineke
Meineckes Bismarck

Ewald Grothe
Die liberale Zerstörung einer Legende.
Erich Eycks Bismarck-Biographie und ihre Rezeption

Ines Soldwisch
Der Staatsmann über den Staatsmann.
Heuss’ Gedanken zu Otto von Bismarck

Eckart Conze
Vom allmählichen Verschwinden eines Problems.
Bismarck-Rezeption und politische Kultur der Bundesrepublik Deutschland

Weitere Beiträge

Ernst Opgenoorth
Johann Gustav Droysen und seine Briefpartner.
Eine kommunikationsgeschichtliche Studie

Klaus Seidl
Veit Valentin im Exil.
Überlegungen zur Biographie eines „refugee scholar“

Dorothea Hochstetter
Hasso von Manteuffel.
Vom Panzergeneral zum Parlamentarier

Sebastian Vogt
Kampf für Menschenrechte, Kampf gegen Totalitarismus.
Über die politische Entwicklung André Glucksmanns, seine jüdische Herkunft und seine Beziehung zu Raymond Aron

Frieder Günther
„Mein Bundespräsident“.
Theodor Heuss in der Erinnerung der Deutschen

Forum

Peter Steinbach
Theodor Heuss – Liberaler im Gezeitenwechsel.
Zum Abschluss der Edition seiner Briefe aus sieben Jahrzehnten

Franziska Meifort
Der Nachlass Dahrendorf im Bundesarchiv.
Vermächtnis eines öffentlichen Intellektuellen

Weitere Hefte ⇓