Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 4 (2002)

Titel der Ausgabe 
Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 4 (2002)
Weiterer Titel 

Erschienen
Stuttgart 2002: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
Jährlich 1 Band
Preis
Jahresabonnement € 78,--, Einzelheft € 88,--

 

Kontakt

Institution
Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte
Land
Deutschland
c/o
Redaktion: Wilbert Ubbens Mendestr. 25 D-28359 Bremen E-Mail: <ubbens@arcor.de> Redaktion Buchrezensionen: Jun.-Prof. Dr. Daniel Bellingradt Universität Erlangen-Nürnberg Institut für Buchwissenschaft Katholischer Kirchenplatz 9 D – 91054 Erlangen E-Mail: <daniel.bellingradt@fau.de>
Von
Christine Felmik

JbKG Band 4/2002

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Aufsätze

Johannes Arndt (Münster): »Pflicht=mässiger Bericht«. Ein medialer Angriff auf die Geheimnisse des Reichstags aus dem Jahre 1713 Seite 1

Reinhard Siegert (Freiburg/Breisgau): Der »gemeine Mann« und die Welt der Bücher um 1800 Seite 32

Alexander Sigelen (Göppingen): Freunde und Mäzene, Vermittler und Rezipienten – Subskribenten-
und Pränumeratenverzeichnisse als Quellen zur Sozial- und Rezeptionsgeschichte der Volksaufklärung Seite 52

Christine Haug (Mainz): »Die kleinen französischen Schriften gehen zur Zeit ungleich stärker als aber andere solide Werke …« Der Buchhändler Johann Georg Esslinger (1710–1775) in Frankfurt am Main und sein Handel mit Geheimliteratur Seite 104

Corinna Müller (Hamburg): Übergang zum Tonfilm. Wandel der kulturellen Öffentlichkeit insbesondere am Beispiel Hamburgs Seite 136

Brigitte J. Hahn (Berlin): Dokumentarfilm als Instrument amerikanischer Bemühungen um Re-education im besetzten Nachkriegsdeutschland (1945–1949): Konzeption – Praxis – Filmbeispiel Seite 169

Klaus Schulte (Roskilde): »Was ist denn das überhaupt, ein Jude?« Anna Seghers’ Einspruch anlässlich der antisemitischen Hetze gegen die Insassen der Berliner Transitlager für ›displaced persons‹ in der Presse der Vier-Sektoren-Stadt im Jahre 1948: Rekonstuktion, Lektüre, Kommentar Seite 196

Miszelle

Sabine Doering-Manteuffel (Augsburg): Pressewesen der Aufklärung. Eine Augsburger Tagung zu den Intelligenzblättern im Alten Reich Seite 232

Replik

Günther Gillessen (Freiburg/Breisgau): Die ›Frankfurter Zeitung‹ im »Dritten Reich«. Zu einer Kontroverse Seite 246
Hainer Michalske (Berlin): Plädoyer für den Potenzialis. Antwort auf die Replik von Günther Gillessen Seite 251

Buchbesprechungen Seite 254

Bibliografie (Wilbert Ubens, Bremen) Seite 302

Register Seite 336

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Klassifikation
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 1438-4485