test Traverse. Zeitschrift für Geschichte / Revue d’histoire 21 (2014), 3 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Traverse. Zeitschrift für Geschichte / Revue d’histoire 21 (2014), 3

Titel der Ausgabe 
Traverse. Zeitschrift für Geschichte / Revue d’histoire 21 (2014), 3
Weiterer Titel 
Risiko – Risque

Herausgeber
Comité scientifique: Susanna Burghartz (Basel), Jean-Jacques Friboulet (Fribourg), Christoph Graf (Bern), Sébastien Guex (Lausanne), Elisabeth Joris (Zürich), Hans Ulrich Jost (Lausanne), Guy P. Marchal (Luzern), Daniel Roche (Paris), Regina Schulte (Bochum), Hannes Siegrist (Leipzig), Jakob Tanner (Zürich), Regina Wecker (Basel) Redaktion: Tina Asmussen (Basel), Andreas Behr (Fribourg), Sandra Bott (Lausanne), Karine Crousaz (Lausanne), Bertrand Forclaz (Neuchâtel), Marc Gigase (Lausanne), Gisela Hürlimann (Zürich), Katja Hürlimann (Zürich), Michael Jucker (Zürich/Münster), Mario König (Basel), Daniel Krämer (Bern), Matthieu Leimgruber (Genf), Malik Mazbouri (Bern), Stefan Nellen (Basel), Anja Rathmann-Lutz (Basel), Daniela Saxer (Zürich), Janick Marina Schaufelbuehl (Lausanne), Hans-Ulrich Schiedt (Horgen), Daniela Saxer (Zürich), Yan Schubert (Genf), Aline Steinbrecher (Zürich)
Erschienen
Zürich 2014: Chronos Verlag
Erscheint 
Traverse erscheint dreimal pro Jahr. – Traverse paraît trois fois par an
Preis
CHF 75.00 / 50.00 (zuzüglich Auslandporto) / Studierende CHF 54.00

 

Kontakt

Institution
Traverse. Zeitschrift für Geschichte / Revue d'histoire
Land
Switzerland
c/o
Artikel oder Projektskizzen senden Sie bitte an Hans-Ulrich Schiedt, Neudorfstrasse 32, CH-8810 Horgen, <hans-ulrich.schiedt@viastoria.ch> Renseignements: Les articles proposés à la revue doivent être envoyés à Malik Mazbouri, <malik.mazbouri@unil.ch> Buchbesprechungen: 19. und 20 Jahrhundert: Mario König, <mario.koenig@bluewin.ch> Vormoderne und E-Medien: Michael Jucker, Universität Luzern, Frohburgstr. 3, CH-6000 Luzern, <jucker@gmx.ch> Comptes rendus: Période contemporaine: Matthieu Leimgruber, Institut d'histoire économique Paul Bairoch, Université de Genève, Bd. du Pont d'Arve 40, CH-1205 Genève, <Matthieu.Leimgruber@revue-traverse.ch> Périodes médiévales et moderne: Karine Crousaz, Section d'histoire, Bâtiment Anthropole, Université de Lausanne, CH-1015 Lausanne, <Karine.Crousaz@revue-traverse.ch>
Von
Rathmann-Lutz, Anja

Daniel Krämer, Tina Asmussen, Stefano Condorelli (Herausgeber)

„Risiko“ ist seit Jahren in aller Munde. Seit den 1980er-Jahren kursiert der Begriff als Schlagwort in den Sozialwissenschaften, woraus eine Flut von Beiträgen in den Bereichen Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften entstanden ist. Auffallend ist die überwiegend ahistorische Konzeptualisierung des Begriffs: „Risiko“ erscheint vielerorts als Gegenbegriff zu „Sicherheit“ oder in unmittelbarer Nähe zu „Gefahr“, „Wagnis“ und „Chance“, wobei ihm meist etwas unmittelbar Modernes anhaftet. Ausgehend von wirtschafts-, sozial- und umweltgeschichtlichen Überlegungen und Fragestellungen zielt der Heftschwerpunkt „Risiko – Risque“ auf die Auslotung der spezifisch historischen Dimension von Risiko und Risikodiskursen. Die ausgewählten Beispiele befassen sich mit Praktiken der Quantifizierung von Risiko im Versicherungswesen seit der Frühen Neuzeit, mit dem Umgang und der Wahrnehmung sowie der Verrechtlichung und der Politisierung von Natur- und Umweltkatastrophen in der Schweiz im Kontext gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklungen sowie mit wissenschaftlichen Zukunftsprognosen über Risiken moderner Wirtschafts- und Lebensformen.

On parle depuis des années de «risque» à tout bout de champ. A partir des années 1980, le concept circule comme mot-clé dans les sciences sociales, entraînant une masse de publications en science politique, en sociologie et dans les sciences économiques. La conceptualisation principalement ahistorique du terme est frappante: le «risque» apparaît fréquemment comme l’opposé de la «sécurité» ou à proximité du «danger», de l’ «audace» et du «hasard», tandis qu’il comporte une qualité résolument moderne. A partir de réflexions et de problématiques d’histoire économique, sociale et environnementale, le dossier thématique «Risiko – Risque» explore la dimension spécifiquement historique du risque et des discours le concernant. Les contributions retenues s’intéressent aux pratiques de la quantification du risque dans les assurances depuis l’époque moderne, à la gestion et à la perception des catastrophes naturelles et environnementales en Suisse dans le contexte des évolutions sociales et économiques, ainsi qu’aux études prospectives consacrées aux risques liés à l'économie et aux modes de vie contemporains.

Inhaltsverzeichnis

Porträt / Portrait

Joëlle Droux: Le placement d’enfants en Suisse. Enjeux et ambitions d’une recherche collective

Schwerpunkt / Dossier thématique

Tina Asmussen, Stefano Condorelli, Daniel Krämer: Risiko! Editorial – Risque! Editorial

David Gugerli: Resonanzen der Risikogesellschaft. Zu Risiken und Nebenwirkungen eines populären Begriffs

Pierre-Charles Pradier: L’assurance des origines au risque moral généralisé. Quelles limites à la mutualisation des risques?

David J. Hart: Philosophy at Risk. Early Modern Epilepsy, Gambling, and Descartes

Franz Mauelshagen: Die Vergesellschaftung des Hagelrisikos. Zur Geschichte der landwirtschaftlichen Hagelversicherung in der Schweiz, 1818–1950

Christian Rohr: Das Risiko im Bild. Frühe Naturkatastrophenfotografie als Quelle der Stadt- und Umweltgeschichte – die Beispiele Salzburg und Luzern

Remo Grolimund, Donat Fäh: Seismografen der Risikokultur. Ein Jahrhundert der Erdbebenüberwachung in der Schweiz

Monika Gisler: Unternehmerisches Risiko? Schweizer Atompolitik der 1950er-Jahre

Rémi Baudouï, Hatem Fekkak: L’émergence historique du concept de risque environnemental en France. L’apport des catastrophes industrielles et maritimes

Iris Borowy: Wirtschaftswachstum. Grundlage steter Wohlstandszunahme oder lebensbedrohliches Risiko?

Zum Gedenken / In memoriam

Susanna Burghartz: Brigitte Schnegg, 1953–2014

Thomas Maissen: Alfred Bürgin, 1927–2014

Debatte / Débat

Enrico Natale, Eliane Kurmann: L’édition historique à l’ère du numérique. Un état des lieux du débat en Suisse

Dokument / Document

Lionel Bartolini, Laure Chappuis Sandoz, Christine Morerod, Jean-Daniel Morerod: Un humaniste italien incarcéré à Neuchâtel, 1415. Benedetto da Piglio et son «Libellus poenarum»

Weitere Hefte ⇓