test 1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts 16 (2001), 2 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts 16 (2001), 2

Titel der Ausgabe 
1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts 16 (2001), 2
Weiterer Titel 
Neoliberalismus - Liberale Herrschaften

Herausgeber
Hamburger Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts
Erschienen
Erscheint 
erscheint halbjährlich
Preis
Jahresabo.: DM 60,-

 

Kontakt

Institution
1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts
Land
Deutschland
c/o
Sozial.Geschichte Online / Social History Online Stiftung für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts Fritz-Gansberg-Str. 14 28213 Bremen Germany Tel.: (0421) 218-91 25 Fax: (0421) 218-94 96
Von
Frick, Bernd

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
soeben ist das aktuelle Heft (2/2001) Zeitschrift 1999 erschienen. Der Themenschwerpunkt "Neoliberalismus - Liberale Herrschaften" bringt in die aktuellen Debatten um die Dominanz neoliberaler Ordnungskonzepte einige bisher weniger beachtete Aspekte ein. Zwei Aufsaetze beschaeftigen sich mit der Mont Pèlerin Society (MPS). Seit Ende der 1940er Jahre arbeitete dieses zunehmend an Einfluss gewinnende Netzwerk liberaler Wirtschafttheoretiker und -politiker erfolgreich an der Neubelebung und Implementiertung neoliberaler Konzepte. Karl Heinz Roth untersucht die Verbindungen des MPS zum Bundeswirtschaftsminsterium unter Ludwig Erhard in den 1950er Jahren. Bernhard Walpen und Dieter Plehwe untersuchen die Rolle der MPS in Chile unter der Diktatur Pinochets. Der Beitrag von Marco Tullney und Dorothee Wolf beschaeftigt sich mit den autoritaeren theoretischen Grundpositionen des Neo- und des Ordoliberalismus und verwirft mit Blick auf aktuelle Debatten die Vorschlaege zur Neubelebung der "Sozialen Marktwirtschaft". Thomas Lemke hat in seinem Beitrag die bisher nicht publizierten Ueberlegungen Michel Foucaults ueber die "Gouvernementalitaet" des Neoliberalismus zusammengefasst. Ranjana Sarkar untersucht an einem konkreten Beispiel, der Deregulierung des Telekommunikationssektors in den USA, wie sich neoliberale Wirtschaftspolitik in der Praxis umsetzt. Entgegen weit verbreiteter Ansichten kommt sie zu dem Schluss, dass die "Deregulierung" letztlich als Uebergang zu einer anderen Form der Regulierung anzusehen ist.

Mit freundlichen Gruessen

Die Redaktion der 1999

Inhaltsverzeichnis

1999, Zeitschrift fuer Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts Jg. 16 (2001), Heft 2 (September 2001)
Kommentar
(Klaus Draeger) Der »Dritte Weg« - zur »Eurosklerose«? (7)

Forschung
(Karl Heinz Roth) Klienten des Leviathan: Die Mont Pèlerin Society und das Bundeswirtschaftsministerium in den fuenfziger Jahren (13)

(Bernhard Walpen/Dieter Plehwe) »Wahrheitsgetreue Berichte ueber Chile« - Die Mont Pèlerin Society und die Diktatur Pinochet (42)

(Ranjana S. Sarkar) Amerikanische »Deregulierung« in der Telekommunikation: Akteure, Interessen und Technologien (71)

Miszelle
(Thomas Lemke) »Die Ungleichheit ist fuer alle gleich« - Michel Foucaults Analyse der neoliberalen Gouvernementalitaet (99)

Diskussion
(Marco Tullney/Dorothee Wolf) Varianten des autoritaeren Liberalismus (116)

(Marcel van der Linden) Neue Ueberlegungen zum revolutionaeren Syndikalismus (141)

Sammelbesprechung
(Christoph Juenke) Den Ursprung historisieren? Ein Literaturbericht zum 30. Jubilaeum der Revolte von 1968 (159)

Buchbesprechungen

Klaus Draeger/Annelie Buntenbach/Daniel Kreutz: Zukunftsfaehigkeit und Teilhabe. Alternativen zur Politik der rot-gruenen Neuen Mitte (Robert Fuss)

Karl Heinz Roth: Facetten des Terrors. Der Geheimdienst der »Deutschen Arbeitsfront« und die Zerstoerung der Arbeiterbewegung 1933-1938 (Ruediger Hachtmann)

Wolfgang Jacobeit: Von West nach Ost - und zurueck. Autobiographisches eines Grenzgaengers zwischen Tradition und Novation (Georg Fuelberth)

Michael Hardt/Antonio Negri: Empire (Thomas Atzert)

Christian Gerlach: Kalkulierte Morde. Die deutsche Wirtschafts- und Vernichtungspolitik in Weissrussland 1941 bis 1944 (Michael Esch)

Ulrike Winkler (Hg.): Stiften gehen - NS-Zwangsarbeit und Entschaedigungsansprueche, (Heinrich Senfft)

Peter Schoettler (Hg.): Marc Bloch. Historiker und Widerstandskaempfer (Karl Heinz Roth)

Bucheingaenge (206)

Kongress

(Sabine Horn) Machen Medien Vergangenheit? Geschichtspolitik und Oeffentlichkeit (207)

Errata (212)

Summaries (212)

Autorinnen und Autoren (217)

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
16.05.2002
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0930-9977