Berliner Blätter 68 (2015)

Titel
Berliner Blätter 68 (2015).
Weitere Titelangaben
Abseitiges. An den Rändern der Kulturanthropologie


Hrsg. v.
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und Gesellschaft für Ethnographie e.V. (GfE)
Heft(e)
1
Erschienen
Berlin 2015: Panama
Umfang
130
Preis
14,90
Herausgeber d. Zeitschrift
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und Gesellschaft für Ethnographie e.V. (GfE)
Erscheinungsweise
unregelmäßig, mindestens 2 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Kontaktadresse Redaktion: Geschäftsstelle der Gesellschaft für Ethnographie (GfE) am Institut füt Europäische Ethnologie z.Hd. Geschäftsführerin Beate Binder Mohrenstraße 41 10117 Berlin E-Mail: <beate.binder@rz.hu-berlin.de> Kontaktadresse Verlag: Panama Verlag Stargarder Str. 13 10437 Berlin E-Mail: <info@panama-verlag.de>

Die kulturwissenschaftlichen Aufsätze, Geschichten und Gedichte in diesem Band beleuchten (vermeintliche) disziplinäre und thematische Ränder. Sie beschäftigen sich mit randständigen Forschungsmethoden, mit Außenseiter_innen und Grenzgänger_innen der Disziplinen, mit abseitigen Themen und Genres.

Abseitiges ist ein experimentell-fragend-suchender Band mit Beiträgen aus dem breiten internationalen Kontext der Kulturanthropologie. Er behandelt das Abseitige als eine Kategorie der Bezüge und Verhältnisse, als eine Denkfigur der Kritik, als einen unlösbaren Zustand der Paradoxie und nicht zuletzt als ein verlockendes Versprechen.

Inhalt

Silvy Chakkalakal / Katrin Amelang:
Kühne Wanderer auf Abwegen
Kulturwissenschaftliche Überlegungen zum Abseitigen

Jens Wietschorke:
Kulturanthropologie und Mentalitätengeschichte
Zu Lucie Vargas ethnografischer Geschichtsschreibung der Gegenwart

Reflexion
Friedrich von Bose / Katrin Amelang / Silvy Chakkalakal:
Looking at / from the margins
Seven reflections about the remote

Reflexion
AN Deming: From the Margin to the Center
Personal Experiences in Doing Folklore Research in my Hometown

Jonas Tinius:
Was für ein Theater!
Überlegungen zum Spielraum zwischen ethnografischer Praxis und performativer Kunst

Reflexion
Jen Jack Gieseking:
Urban Margins on the Move
Rethinking LGBTQ Inclusion by Queering the Place of the Gayborhood

Miszelle
Katrin Amelang / Sven Bergmann:
Abseitiges Material?
Ein Blick in die Anthropophyteia

Stefan Wellgraf:
Die surrealistische Avantgarde
Randfiguren der deutschen Ethnologie der 1970er und 1980er Jahre

Miszelle
Between North and South

Reflexion
Alexa Färber: Rand und Zentrum
Notizen zu einem Haiku

Anne Dippel:
Der Erlebnisstrom
Ein Werkzeug ethnografischen Schreibens

Reflexion
Ina-Maria Greverus: Verkehrte Welten oder: von flachen und tiefen Spielen
Eine Paraphrase auf die dichte Beschreibung von Clifford Geertz

Reflexion
Viktoriya Volodko: »Shameful Past«
Marginalisation of Peoples’ Positive Everyday Life Experience under the Soviet Regime by Academic Discourses in Contemporary Western Ukraine

Miszelle
Richard Albrecht: Unaufgeschnitten
Wissenschaftsgeschichtliches zum »Alpengünther«

Kathrin Leipold:
Spazieren gehen
Zur Verschränkung von Landschaft, Kunst und Emotionen als möglicher Erweiterung kulturanthropologischer Forschung

Reflexion
Michel Massmünster:
Vom Ende der Welt her gedacht

Miszelle
Lying

Beate Binder:
Imaginäres bändigen
Über literarische Techniken im ethnografischen Schreiben

Reflexion
Shaka McGlotten:
Remote

Zitation
Berliner Blätter 68 (2015). in: H-Soz-Kult, 16.02.2016, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-9489>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
16.02.2016
Beiträger