Francia-Recensio (2017), 4

Titel der Ausgabe 
Francia-Recensio (2017), 4
Zeitschriftentitel 
Weiterer Titel 

Erschienen
Paris 2017: perspectivia.net
Erscheint 
vierteljährlich
ISSN

 

Kontakt

Institution
Francia-Recensio
Land
France
c/o
Deutsches Historisches Institut Paris Prof. Dr. Rolf Große (Redaktionsleitung) Hôtel Duret-de-Chevry 8, rue du Parc-Royal 75003 Paris 33 (0) 1 44 54 23 99 Redaktionsassistenz: Dagmar Aßmann Tel. +33 (0)1 44 54 23 99
Von
Gregor Hecker

Das digitale Rezensionsjournal »Francia-Recensio«, herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris, erscheint pro Jahr in vier Ausgaben. Besprochen werden – in deutscher, französischer und englischer Sprache – Werke zur westeuropäischen Geschichte.
Die Auswahl der Werke, der Rezensentinnen und Rezensenten sowie die redaktionelle Betreuung der Texte erfolgen durch den für die jeweilige Epoche zuständigen Redakteur. Um ihrer Mittlerfunktion gerecht zu werden, bemüht sich die Redaktion jeweils um Besprechungen in einer anderen Sprache als der des rezensierten Werks.
»Francia-Recensio« ging 2008 aus dem Besprechungsteil der Zeitschrift »Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte« hervor. Alle Rezensionen sind mit einer DOI versehen, die für jeden einzelnen Text als verbindlicher und permanenter Zitationsnachweis gilt.

Die aktuelle Ausgabe von Francia-Recensio enthält 90 Rezensionen aus den Bereichen Mittelalter, Frühe Neuzeit und Neueste Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

Mittelalter – Moyen Âge (500–1500)

Stefan Albrecht (Hg.), Die Königsaaler Chronik. Aus dem Lateinischen von Joseph Bujnoch † und Stefan Albrecht. Mit einer Einleitung von Peter Hilsch, Frankfurt am Main (Peter Lang Edition) 2013
Rezensiert von Sabine Penth

Gabriele Annas, Jessika Nowak (Hg.), Et l’homme dans tout cela? Von Menschen, Mächten und Motiven. Festschrift für Heribert Müller zum 70. Geburtstag, Stuttgart (Franz Steiner Verlag) 2017
Rezensiert von Maximilian Nix

Arnaud Baudin, Alexis Frélois (dir.), Le temps long de Clairvaux. Nouvelles recherches, nouvelles perspectives (XIIe–XXIe siècle), Paris (Éditions d’art Somogy) 2017
Rezensiert von Björn Gebert

J. F. Böhmer, Regesta Imperii. III. Salisches Haus: 1024–1125, 2. Teil: 1056‒1125, 3. Abt.: Die Regesten des Kaiserreiches unter Heinrich IV. 1056 (1050)–1106, 3. Lfg.: 1076‒1085. Nach Vorarbeiten von Tilman Struve † neubearbeitet von Gerhard Lubich, unter Mitarbeit von Dirk Jäckel, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2016 / 4. Lfg.: 1086–1105/06. Neubearbeitet von Gerhard Lubich nach Vorarbeiten von Daniel Brauch, unter Mitarbeit von Matthias Weber, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2016
Rezensiert von Michel Balard

Ksenia Bonch Reeves, Visions of Unity after the Visigoths. Early Iberian Latin Chronicles and the Mediterranean World, Turnhout (Brepols) 2016
Rezensiert von Daniel Berger

Yves Bottineau-Fuchs, L’abbaye Notre-Dame d’Aiguebelle. L’art cistercien réinventé, Paris (Éditions A. et J. Picard) 2017
Rezensiert von Ghislain Baury

Nathalie Bouloux, Anca Dan, Georges Tolias (dir.), Orbis Disciplinae. Hommages en l’honneur de Patrick Gautier Dalché, Turnhout (Brepols) 2017
Rezensiert von Anne Greule

Ghislain Brunel, Romain Tardy (dir.), Documents médiévaux des archives de Paris (1112–1519). Paris, l’Église et le roi. Un siècle d’acquisitions de documents médiévaux (1892–1992). Préface de Philippe Contamine, membre de l’Institut. Avec la collaboration des Archives nationales, Paris (Archives de Paris) 2016
Rezensiert von Marlène Helias-Baron

Pieter De Leemans, Michèle Goyens (ed.), Translation and Authority – Authorities in Translation, Turnhout (Brepols) 2016
Rezensiert von Francesco Montorsi

Maximilian Diesenberger, Predigt und Politik im frühmittelalterlichen Bayern. Arn von Salzburg, Karl der Große und die Salzburger Sermones-Sammlung, Berlin, New York (De Gruyter) 2016
Rezensiert von Geneviève Bührer-Thierry

Sonja Dünnebeil (Hg.), Die Protokollbücher des Ordens vom Goldenen Vlies. Teil 4. Der Übergang an das Haus Habsburg (1477 bis 1480), Frankfurt a. M., Bern, Bruxelles u. a. (Peter Lang Edition) 2016
Rezensiert von Jacques Paviot

Claudia Feller, Christian Lackner (Hg.), »Manu propria«. Vom eigenhändigen Schreiben der Mächtigen (13.–15. Jahrhundert), Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2016
Rezensiert von Sébastien Barret

John B. Freed, Frederick Barbarossa. The Prince and the Myth, New Haven, London (Yale University Press) 2016
Rezensiert von Knut Görich

Stephan Freund, Klaus Krüger (Hg.), Kaisertum, Papsttum und Volkssouveränität im hohen und späten Mittelalter. Studien zu Ehren von Helmut G. Walther, Frankfurt a. M. (Peter Lang Edition) 2017
Rezensiert von Joseph P. Huffman

Alison Gascoigne, Leonie V. Hicks, Marianne O’Doherty (ed.), Journeying along Medieval Routes in Europe and the Middle East, Turnhout (Brepols) 2016
Rezensiert von Felicitas Schmieder

Christian Høgel, Elisabetta Bartoli (ed.), Medieval Letters. Between Fiction and Document. Preface by Francesco Stella and Lars Boje Mortensen, Turnhout (Brepols) 2015
Rezensiert von Rolf Köhn

John Howe, Before the Gregorian Reform. The Latin Church at the Turn of the First Millennium, Ithaca, NY (Cornell University Press) 2016
Rezensiert von Jean-Hervé Foulon

Gerlinde Huber-Rebenich, Christian Rohr, Michael Stolz (Hg.), Wasser in der mittelalterlichen Kultur/Water in the Medieval Culture. Gebrauch –Wahrnehmung – Symbolik/Uses, Perceptions, and Symbolism, Berlin, Boston, MA (De Gruyter) 2017
Rezensiert von Dietrich Lohrmann

Richard Huscroft, Tales from the Long Twelfth Century. The Rise and Fall of the Angevin Empire, New Haven, London (Yale University Press) 2016
Rezensiert von Fanny Madeline

Philippus Jaffé (ed.), Regesta pontificum Romanorum ab condita ecclesia ad annum post Christum natum MCXCVIII. Editionis tertiae emendatae et auctae iubente Academia Gottingensi sub auspiciis Nicolai Herbers tomum secundum (ab a. DCIV ad a. DCCCXLIV) curaverunt Waldemarus Könighaus, Thorstanus Schlauwitz cooperantibus Cornelia Scherer, Marco Schütz, Gottingae (Vandenhoeck & Ruprecht) 2017; Philippus Jaffé (ed.), Regesta pontificum Romanorum ab condita ecclesia ad annum post Christum natum MCXCVIII. Editionis tertiae emendatae et auctae iubente Academia Gottingensi sub auspiciis Nicolai Herbers tomum tertium (ab a. DCCCXLIV usque ad a. MXXIV) curavit Iudith Werner cooperante Waldemaro Könighaus, Gottingae (Vandenhoeck & Ruprecht) 2017
Rezensiert von Rolf Große

Chris Jones (ed.), John of Paris. Beyond Royal and Papal Power, Turnhout (Brepols) 2015
Rezensiert von Jürgen Miethke

William Chester Jordan, Jenna Rebecca Phillips (ed.), The Capetian Century. 1214–1314, Turnhout (Brepols) 2017
Rezensiert von Rémy Roques

Eva Jullien, Michel Pauly (ed.), Craftsmen and Guilds in the Medieval and Early Modern Periods, Stuttgart (Franz Steiner Verlag) 2016
Rezensiert von Christin Zech

Bruno Lemesle, Le gouvernement des évêques. La charge pastorale au milieu du Moyen Âge, Rennes (Presses universitaires de Rennes) 2015
Rezensiert von John S. Ott

Élisabeth Lusset, Crime, châtiment et grâce dans les monastères au Moyen Âge (XIIe–XVe siècle), Turnhout (Brepols) 2017
Rezensiert von Brigitte Basdevant-Gaudemet

Sara McDougall, Royal Bastards. The Birth of Illegitamacy, 800–1230, Oxford (Oxford University Press) 2017
Rezensiert von Clément Vasselot

Elizabeth Jane Mylod, Guy J. M. Perry, Thomas W. Smith, Jan Vandeburie (ed.), The Fifth Crusade in Context. The Crusading Movement in the Early Thirteenth Century, London, New York (Routledge) 2017
Rezensiert von Michel Balard

Torben K. Nielsen, Iben Fonnesberg-Schmidt (ed.), Crusading on the Edge. Ideas and Practice of Crusading in Iberia and the Baltic Region, 1100–1500, Turnhout (Brepols) 2016
Rezensiert von Georg Strack

Christian Nille, Kathedrale – Kunstgeschichte – Kulturwissenschaft. Ansätze zu einer produktiven Problemgeschichte architekturhistorischer Deutungen, Frankfurt a. M. (Peter Lang Edition) 2016
Rezensiert von Norbert Nußbaum

Jean-Baptiste Renault (dir.), Originaux et cartulaires dans la Lorraine médiévale (XIIe–XVIe siècles). Recueil d’études, Turnhout (Brepols) 2016
Rezensiert von Robert Friedrich

Éric Rieth, Navires et construction navale au Moyen Âge. Archéologie nautique de la Baltique à la Méditerranée, Paris (Éditions A. et J. Picard) 2016
Rezensiert von Lars Kröger

Thomas W. Smith, Curia and Crusade. Pope Honorius III and the Recovery of the Holy Land. 1216–1227, Turnhout (Brepols) 2017
Rezensiert von Michel Balard

The Chivalric Biography of Boucicaut, Jean II Le Meingre. Translated with notes and introduction by Craig Taylor and Jane H. M. Taylor, Woodbridge (The Boydell Press) 2016
Rezensiert von David Green

Laurence Terrier Aliferis, L’imitation de l’Antiquité dans l’art médiéval (1180–1230), Turnhout (Brepols) 2016
Rezensiert von Jeannet Hommers

Georgius Norbertus Maria Vis (ed.), Het klooster Egmond: hortus conclusus, Hilversum (Uitgeverij Verloren) 2008
Rezensiert von Jens Schneider

John C. Wei, Gratian the Theologian, Washington, D. C. (The Catholic University of America Press) 2016
Rezensiert von Lotte Kéry

Jean Wirth, Cécile Dupeux, Sabine Bengel et al., Strasbourg 1200–1230, la révolution gothique. Catalogue de l’exposition, présentée au musée de l’Œuvre Notre-Dame – Arts du Moyen Âge, Strasbourg du 16 octobre 2015 au 14 février 2016, Strasbourg (Musées de Strasbourg) 2015
Rezensiert von Peter Kurmann

Claudia Zey, Der Investiturstreit, München (C. H. Beck) 2017
Rezensiert von Joseph P. Huffman

Christian Zschieschang, Das Hersfelder Zehntverzeichnis und die frühmittelalterliche Grenzsituation an der mittleren Saale. Eine namenkundliche Studie, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2017
Rezensiert von Stephan Ridder

Jean-Marie Moeglin, Stéphane Péquignot (dir.), Diplomatie et »relations internationales« au Moyen Âge (IXe–XVe siècle), Paris (Presses universitaires de France) 2017
Rezensiert von Heribert Müller

The Divorce of King Lothar and Queen Theutberga. Hincmar of Rheims’s »De divortio«. Translated and annotated by Rachel Stone and Charles West, Manchester (Manchester University Press) 2016
Rezensiert von Rosamond McKitterick

Frühe Neuzeit – Revolution – Empire (1500–1815)

Andreas Affolter, Verhandeln mit Republiken. Die französisch-eidgenössischen Beziehungen im frühen 18. Jahrhundert, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2017
Rezensiert von Guy P. Marchal

Andrew Scott Bibby, Montesquieu’s Political Economy, Basingstoke, Hampshire (Palgrave Macmillan) 2016
Rezensiert von Skadi Siiri Krause

Dörthe Buchhester, Die Familie der Fürstin. Die herzoglichen Häuser der Pommern und Sachsen im 16. Jahrhundert: Erziehung, Bücher, Briefe, Frankfurt a. M. (Peter Lang Edition) 2015
Rezensiert von Indravati Félicité

Mathilde Chollet, Être et savoir. Une ambition de femme au siècle des Lumières, Rennes (Presses universitaires de Rennes) 2016
Rezensiert von Claudia Opitz-Belakhal

Udo Di Fabio, Johannes Schilling (Hg.), Die Weltwirkung der Reformation. Wie der Protestantismus unsere Welt verändert hat, München (C. H. Beck) 2017
Rezensiert von Thomas Maissen

Axel Gotthard. Der Dreißigjährige Krieg. Eine Einführung, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2016
Rezensiert von Peter H. Wilson

Thomas Lau, Helge Wittmann, Gérald Chaix (Hg.), Reichsstadt im Religionskonflikt. 4. Tagung des Mühlhäuser Arbeitskreises für Reichsstadtgeschichte. Mühlhausen 8. bis 10. Februar 2016, Petersberg (Michael Imhof Verlag) 2017
Rezensiert von Wolfgang Wüst

Nicolas Le Roux, Martin Wrede (dir.), Noblesse oblige. Identités et engagements aristocratiques à l’époque moderne, Rennes (Presses universitaires de Rennes) 2017
Rezensiert von Stephanie Bode

Marc Lienhard, Luther. Ses sources, sa pensée, sa place dans l’histoire, Genève (Labor et Fides) 2016
Rezensiert von Michael Quisinsky

Bernhard Löffler, Maria Rottler (Hg.), Netzwerke gelehrter Mönche. St. Emmeram im Zeitalter der Aufklärung, München (C. H. Beck) 2015
Rezensiert von Andreas Oberdorf

Friedrich Schweitzer, Das Bildungserbe der Reformation. Bleibender Gehalt, Herausforderungen, Zukunftsperspektiven, Gütersloh (Gütersloher Verlagshaus) 2016
Rezensiert von Marie-Thérèse Mourey

Philip Steiner, Die Landstände in Steiermark, Kärnten und Krain und die josephinischen Reformen. Bedrohungskommunikation angesichts konkurrierender Ordnungsvorstellungen (1789–1792), Münster (Aschendorff) 2017
Rezensiert von Stephan Sander-Faes

Manfred Straube, Geleitswesen und Warenverkehr im thüringisch-sächsischen Raum zu Beginn der Frühen Neuzeit, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2014
Rezensiert von Enno Bünz

Petr Vorel, The War of the Princes. The Bohemian Lands and the Holy Roman Empire 1546–1555, Budapest (Central European University Press) 2015
Rezensiert von Stephan Sander-Faes

Nikos Wallburger, Raumordnung und Raumbegründung in politischen Umbruchszeiten. Das Département du Mont-Tonnerre unter französischer Verwaltung (1792–1815), Frankfurt a. M. (Peter Lang Edition) 2015
Rezensiert von Andreas Rutz

Susanne Wegmann, Der sichtbare Glaube. Das Bild in den lutherischen Kirchen des 16. Jahrhunderts, Tübingen (Mohr Siebeck) 2016
Rezensiert von Marc Lienhard

Robert Wellington, Antiquarianism and the Visual Histories of Louis XIV. Artifacts for a Future Past, London, New York (Routledge) 2015
Rezensiert von Albert Schirrmeister

Gérard Sabatier, Versailles ou la disgrâce d’Apollon, Rennes (Presses universitaires de Rennes) 2016
Rezensiert von Helen Watanabe-O’Kelly

Peter Borsay, Jan Hein Furnée (ed.), Leisure cultures in urban Europe, c. 1700–1870. A transnational perspective, Manchester (Manchester University Press) 2015
Rezensiert von Bernard Bruno

Matthias Emil Ilg, Constantia et Fortitudo. Der Kult des kapuzinischen Blutzeugen Fidelis von Sigmaringen zwischen »Pietas Austriaca« und »Ecclesia Triumphans«, 2 Bde. Münster (Aschendorff) 2016
Rezensiert von Georg Philipp Kolb

Ute Planert (ed.), Napoleon’s Empire. European Politics in Global Perspective, Basingstoke, Hampshire (Palgrave Macmillan) 2016
Rezensiert von Michel Kerautret

Tom Scott, The Swiss and Their Neighbours, 1460–1560. Between Accommodation and Aggression, Oxford (Oxford University Press) 2017
Rezensiert von Andreas Würgler

19.–21. Jahrhundert – Époque contemporaine

Patrice Arnaud, Fabien Théofilakis (dir.), Gestapo et polices allemandes. France, Europe de l’Ouest, 1939–1945, Paris (CNRS Éditions) 2017
Rezensiert von Corinna von List

Christian Baechler, L’Allemagne et les Allemands en guerre. 1914–1918, Paris (Hermann) 2016
Rezensiert von Michael Epkenhans

Manuel Bragança, Peter Tame (ed.), The Long Aftermath. Cultural Legacies of Europe at War, 1936–2016, New York, Oxford (Berghahn) 2016
Rezensiert von Tatjana Tönsmeyer

Hélène Camarade, Sibylle Goepper (dir.), Résistance, dissidence et opposition en RDA 1949–1990, Villeneuve-d’Ascq (Presses universitaires du Septentrion) 2016
Rezensiert von Marie-Bénédicte Daviet-Vincent

Johann Chapoutot, La révolution culturelle nazie, Paris (Éditions Gallimard) 2017
Rezensiert von Liliane Crips

Nicole Colin, Corine Defrance, Ulrich Pfeil, Joachim Umlauf (dir.), Le Mur de Berlin. Histoire, mémoires, représentations, Bruxelles (Peter Lang Edition) 2016
Rezensiert von Agnès-Sophie Vollmer

Corine Defrance, Anne Kwaschik (dir.), La guerre froide et l’internationalisation des sciences. Acteurs, réseaux et institutions, Paris (CNRS Éditions) 2016
Rezensiert von Larissa Zakharova

Jan Eckel, Die Ambivalenz des Guten. Menschenrechte in der internationalen Politik seit den 1940ern, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2014
Rezensiert von Lia Börsch

Conan Fischer, A Vision of Europe. Franco-German Relations during the Great Depression, 1929–1932, Oxford (Oxford University Press) 2017
Rezensiert von Jean-Micel Guieu

Frédéric Fogacci (dir.), De Gaulle et la défense de la France, d’hier à aujourd’hui, Paris (Nouveau Monde éditions) 2017
Rezensiert von Wilfried Loth

Saul Friedländer, Wohin die Erinnerung führt. Mein Leben. Aus dem Englischen übersetzt von Ruth Keen und Erhard Stölting, München (C. H. Beck) 2016
Rezensiert von Heidi Knörzer

Ulrich Herbert, Das Dritte Reich. Geschichte einer Diktatur, München (C. H. Beck) 2016
Rezensiert von Michel Fabréguet

Dominique Herbet, Hélène Miard-Delacroix, Hans Stark (dir.), L’Allemagne entre rayonnement et retenue. Préface Alfred Grosser, postface Jérôme Vaillant, Villeneuve-d’Ascq (Presses universitaires du Septentrion) 2016
Rezensiert von Ulrich Lappenküper

Holger H. Herwig, The Demon of Geopolitics. How Karl Haushofer »Educated« Hitler and Hess, Lanham, MD (Rowman & Littlefield) 2016
Rezensiert von David Gallo

Mark Hewitson, Absolute War. Violone an Maß Warwara in Theo German Lands, 1792–1820, Oxford (Oxford University Press) 2017
Rezensiert von Stig Förster

Veronika Heyde, Frankreich im KSZE-Prozess. Diplomatie im Namen der europäischen Sicherheit 1969-1983, Berlin, Boston, MA (De Gruyter) 2016
Rezensiert von Wilfried Loth

Valentin Katzer, »L’Algérie, c’est la France«. Die französische Nordafrikapolitik zwischen Anspruch und Realität (1946–1962), Stuttgart (Franz Steiner Verlag) 2016
Rezensiert von Jean-Paul Cahn

Svea Koischwitz, Der Bund Freiheit der Wissenschaft in den Jahren 1970–1976. Ein Interessenverband zwischen Studentenbewegung und Hochschulreform, Köln, Weimar, Wien (Böhlau) 2017
Rezensiert von Ansbert Baumann

Stéphanie Krapoth, Claire Aslangul-Rallo (dir.), Les relations franco-allemandes en perspective. Sources, méthodes et temporalités pour une approche des représentations depuis 1870, Besançon (Presses universitaires de Franche-Comté) 2017
Rezensiert von Ute Lemke

Julie Maeck, Matthias Steinle (dir.), L’image d’archives. Une image en devenir, Rennes (Presses universitaires de Rennes) 2016
Rezensiert von Alan Forrest

Klaus Schwabe, Jean Monnet. Frankreich, die Deutschen und die Einigung Europas, Baden-Baden (Nomos) 2016
Rezensiert von Michael Gehler

Rudolf Seiters, Vertrauensverhältnisse. Autobiografie, Freiburg i. Br. (Herder) 2016
Rezensiert von Michael Gehler

Barbara Stelzl-Marx, Silke Satjukow (Hg.), Besatzungskinder. Die Nachkommen alliierter Soldaten in Österreich und Deutschland, Wien, Köln, Weimar (Böhlau) 2015
Rezensiert von Markus Raasch

Frédéric Stroh, Peter M. Quadflieg (dir.), L’incorporation de force dans les territoires annexés par le IIIe Reich 1939–1945 – Die Zwangsrekrutierung in den vom Dritten Reich annektierten Gebieten, Strasbourg (Presses universitaires de Strasbourg) 2016
Rezensiert von Lars Hellwinkel

Sarah Willner, Georg Koch, Stefanie Samida (Hg.), Doing History. Performative Praktiken in der Geschichtskultur, Münster, New York (Waxmann Verlag) 2016
Rezensiert von Elsa Duval

Claire Zalc, Dénaturalisés. Les retraits de nationalité sous Vichy, Paris (Éditions du Seuil) 2016
Rezensiert von Axel Dröber

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise