Francia-Recensio (2021), 4

Titel der Ausgabe 
Francia-Recensio (2021), 4
Zeitschriftentitel 

Erschienen
Paris 2021: perspectivia.net
Erscheint 
vierteljährlich

 

Kontakt

Institution
Francia-Recensio
Land
France
c/o
Deutsches Historisches Institut Paris Prof. Dr. Rolf Große (Redaktionsleitung) Hôtel Duret-de-Chevry 8, rue du Parc-Royal 75003 Paris 33 (0) 1 44 54 23 99 Redaktionsassistenz: Dagmar Aßmann Tel. +33 (0)1 44 54 23 99
Von
Michael Kaiser

Das digitale Rezensionsjournal "Francia-Recensio", herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris, erscheint pro Jahr in vier Ausgaben. Besprochen werden – in deutscher, französischer und englischer Sprache – Werke zur westeuropäischen Geschichte.

Die Auswahl der Werke, der Rezensentinnen und Rezensenten sowie die redaktionelle Betreuung der Texte erfolgen durch den für die jeweilige Epoche zuständigen Redakteur. Um ihrer Mittlerfunktion gerecht zu werden, bemüht sich die Redaktion jeweils um Besprechungen in einer anderen Sprache als der des rezensierten Werks.
"Francia-Recensio" ging 2008 aus dem Besprechungsteil der Zeitschrift "Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte" hervor. Alle Rezensionen sind mit einer DOI versehen, die für jeden einzelnen Text als verbindlicher und permanenter Zitationsnachweis gilt.

Die aktuelle Ausgabe von Francia-Recensio enthält 57 Rezensionen aus den Bereichen Mittelalter, Frühe Neuzeit und Neueste Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

MITTELALTER, 500–1500

Clara Almagro Vidal, Jessica Tearney-Pearce, Luke Yarbrough (ed.), Minorities in Contact in the Medieval Mediterranean, Turnhout (Brepols) 2020
Rezensiert von Sandra Schieweck

Marcello Angheben, Les portails romans de Bourgogne. Thèmes et programmes, Turnhout (Brepols) 2019
Rezensiert von Élise Haddad

Christina Antenhofer, Mark Mersiowsky (ed.), The Roles of Medieval Chanceries. Negotiating Rules of Political Communication, Turnhout (Brepols) 2021
Rezensiert von Benoît-Michel Tock

Isabel Blumenroth, Das Alexandrinische Schisma in Briefen und Ideenwelt des Arnulf von Lisieux und Johannes von Salisbury, Wien, Köln (Böhlau) 2021
Rezensiert von Jörg Schwarz

Damien Boquet, Sainte vergogne. Les privilèges de la honte dans l’hagiographie féminine au XIIIe siècle, Paris (Classiques Garnier) 2020
Rezensiert von Maria Magdalena Rückert

Steffen Boßhammer, Wege zum Frieden im nachrömisch-gotischen Italien. Programmatik und Praxis gesellschaftlicher Kohärenz in den Variae Cassiodors, Berlin, Boston, MA (De Gruyter) 2021
Rezensiert von Christian Stadermann

Frank T. Coulson, Robert Gary Babcock (ed.), The Oxford Handbook of Latin Palaeography, New York, NY (Oxford University Press) 2020
Rezensiert von Robert Friedrich

Thomas Deswarte, Georges Pon, Les cartulaires du prieuré fontevriste de Montazais (XIIe et XVIe siècles). Édition et traduction. Avec la collaboration de Luc Bourgeois et Stéphane Perrault, Poitiers (Société des antiquaires de l'Ouest) 2020
Rezensiert von Benoît-Michel Tock

Robert Gallagher, Edward Roberts, Francesca Tinti (ed.), The Languages of Early Medieval Charters. Latin, Germanic Vernaculars, and the Written Word, Leiden (Brill Academic Publishers) 2021
Rezensiert von Jens Schneider

Guy Geltner, Roads to Health. Infrastructure and Urban Wellbeing in Later Medieval Italy, Philadelphia (University of Pennsylvania Press) 2019
Rezensiert von Gisela Naegle

Annette Grabowsky (Hg.), Der Streit um Formosus. Traktate des Auxilius und weitere Schriften, Wiesbaden (Harrassowitz Verlag) 2021
Rezensiert von Laurent Jégou

Gerda Heydemann, Helmut Reimitz (ed.), Historiography and Identity. Vol. 2: Post-Roman Multiplicity and New Political Identities, Turnhout (Brepols) 2020
Rezensiert von Laury Sarti

Norbert Kersken, Stefan Tebruck (Hg.), Interregna im mittelalterlichen Europa. Konkurrierende Kräfte in politischen Zwischenräumen (Tagungen zur Ostmitteleuropaforschung, 38), Marburg 2020
Rezensiert von Robert Gramsch-Stehfest

Iryna Lystopad, Un platonisme original au XIIe siècle. Métaphysique pluraliste et théologie trinitaire dans le „De unitate et pluralitate creaturarum“ d’Achard de Saint-Victor, Turnhout (Brepols) 2021
Rezensiert von Constant J. Mews

Tristan Martine, Jérémy Winandy (dir.), La Réforme grégorienne, une „révolution totale“? Actes du colloque international de jeunes chercheurs organisé les 28 et 29 mars 2019 à l'université Jean-Moulin-Lyon III, Paris (Classiques Garnier) 2021
Rezensiert von Jean-Hervé Foulon

Brian Patrick McGuire, Bernard of Clairvaux. An Inner Life, Ithaca, London (Cornell University Press) 2020
Rezensiert von Björn Gebert

Jacques Meissonnier (dir.), De la Bourgogne à l’Orient. Mélanges offerts à Monsieur le Doyen Jean Richard, Dijon (Académie des sciences, arts et belles-lettres de Dijon) 2020
Rezensiert von Walter Prevenier

Robert J. Porwoll, David Allison Orsbon (ed.), Victorine Restoration. Essays on Hugh of St Victor, Richard of St Victor, and Thomas Gallus, Turnhout (Brepols) 2021
Rezensiert von Constant J. Mews

Laure Rioust (dir.), Manuscrits enluminés d’origine germanique. Tome 2: XVe siècle. Avec la collaboration de Marie-Blanche Cousseau, Isabelle Delaunay, Ilona Hans-Collas et al., Turnhout (Brepols) 2020
Rezensiert von Émilie Nadal

Laurent Ripart, Christian Guilleré, Pascal Vuillemin (dir.), La naissance du duché de Savoie (1416). Actes du colloque international de Chambéry (18, 19 et 20 février 2016), Chambéry (Presses Universitaires Savoie Mont Blanc) 2020
Rezensiert von Klaus Oschema

Jens Schneider, Jessika Nowak, Tristan Martine, Espaces ecclésiastiques et seigneuries laïques (IXe–XIIIe siècle) / Kirchliche Räume und weltliche Herrschaften. Définitions, modèles et conflits en zones d'interface (IXe–XIIIe siècle), Paris (Éditions de
Rezensiert von Sebastian Gensicke

Marc Suttor (dir.), Les espaces frontaliers de l’Antiquité au XVIe siècle, Arras (Artois Presses Université) 2020
Rezensiert von Jens Schneider

Paola Tartakoff, Conversion, Circumcision, and Ritual Murder in Medieval Europe, Philadelphia (University of Pennsylvania Press) 2020
Rezensiert von Hannah Teddy Schachter

FRÜHE NEUZEIT, 1500-1815

Walter Bruyère-Ostells, Benoît Pouget, Michel Signoli (dir.), Des chairs et des larmes. Combattre, souffrir, mourir dans les guerres de la Révolution et de l’Empire, 1792–1815, Aix-en-Provence (Presses universitaires de Provence) 2020
Rezensiert von Benjamen Goff

Jeanne Chiron, Nathalie Grande, Ramona Herz-Gazeau, Julie Pilorget, Julie Piront (dir.), Les Parisiennes. Des femmes dans la ville (Moyen Âge–XVIIIe siècle), Arras (Artois Presses Université) 2020
Rezensiert von Elise Dermineur Reuterswärd

Judith Dieter, Markus Wriedt (Hg.), Buch der Reformation. Quellen und Zeugnisse zum frühen Reformationsgeschehen im deutschen Sprachraum. Auf der Basis des gleichnamigen Werkes von Karl H. Kaulfuß-Diesch, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2021
Rezensiert von Matthieu Arnold

Robert von Friedeburg, Luthers Vermächtnis. Der Dreißigjährige Krieg und das moderne Verständnis vom „Staat“ im Alten Reich, 1530er bis 1790er Jahre, Frankfurt a. M. (Vittorio Klostermann) 2020
Rezensiert von Gérald Chaix

Gilles de Gouberville, Journal (1549–1562). Édition du Comité Gilles de Gouberville, établie par Marcel Roupsard et Philippe René-Bazin, 3 vol., Saint-Lô (Archives départementales de la Manche; Maison de l’histoire de la Manche) 2020
Rezensiert von Éric Barré

Thomas Kaufmann, „Hier stehe ich!“. Luther in Worms – Ereignis, mediale Inszenierung, Mythos, Stuttgart (Hiersemann) 2021
Rezensiert von Marc Lienhard

Sylviane Llinares (dir.), Le chanvre. Histoire et techniques d’une fibre végétale, Rennes (Presses universitaires de Rennes) 2020
Rezensiert von Simona Boscani Leoni

Yair Mintzker, Die vielen Tode des Jud Süß. Justizmord an einem Hofjuden. Übersetzt von Felix Kurz, Göttingen (V&R) 2020
Rezensiert von Joachim Brüser

Gilles Montègre, Le Cardinal de Bernis. Le pouvoir de l’amitié, Paris (Tallandier) 2019
Rezensiert von Sven Externbrink

Rolf Reichardt, Hans-Jürgen Lüsebrink, Jörn Leonhard (Hg.), Handbuch politisch-sozialer Grundbegriffe in Frankreich 1680–1820. Heft 22, Berlin, Boston (De Gruyter Oldenbourg) 2021
Rezensiert von Jacques Guilhaumou

Dennis Schmidt, Bedrohliche Aufklärung – Umkämpfte Reformen. Innerösterreich im josephinischen Jahrzehnt 1780–1790, Münster (Aschendorff) 2020
Rezensiert von Joachim Brüser

Éric Wenzel, La Grenade française et ses institutions coloniales aux XVIIe et XVIIIe siècles. Entre échanges et dépendance. Préface d’Éric de Mari, Paris (L’Harmattan) 2021
Rezensiert von Benjamin Steiner

NEUERE UND NEUESTE GESCHICHTE, 19.-21. JH.

Constantin Ardeleanu, The European Commission of the Danube, 1856–1948. An Experiment in International Administration, Leiden (Brill Academic Publishers) 2020
Rezensiert von Emmanuel Bioteau

Elena Aronova, Scientific History. Experiments in History and Politics from the Bolshevik Revolution to the End of the Cold War, Chicago, London (The University of Chicago Press) 2021
Rezensiert von Peter Schöttler

Nils Bennemann, Rheinwissen. Die Zentralkommission für die Rheinschifffahrt als Wissensregime, 1817–1880, Göttingen (V&R) 2021
Rezensiert von Martial Libera

Juliane Brauer, Zeitgefühle – Wie die DDR ihre Zukunft besang. Eine Emotionsgeschichte, Bielefeld (transcript) 2020
Rezensiert von Anne-Marie Corbin

Jean-Numa Ducange, Quand la gauche pensait la nation. Nation, nationalités et socialismes à la Belle Époque, Paris (Fayard) 2021
Rezensiert von Elisa Marcobelli

Jean-Louis Georget, Hélène Ivanoff, Richard Kuba, Construire l'ethnologie en Afrique coloniale. Politiques, collections et médiations africaines, Paris (Presses Sorbonne Nouvelle) 2020
Rezensiert von Michael Jeismann

Winfried Heinemann, Unternehmen „Walküre“. Eine Militärgeschichte des 20. Juli 1944, Berlin, Boston (De Gruyter Oldenbourg) 2019
Rezensiert von Jean-Luc Leleu

Ulrich Herbert, Wer waren die Nationalsozialisten?, München (C. H. Beck) 2021
Rezensiert von Hubert Roser

Lucian Hölscher, Zeitgärten. Zeitfiguren in der Geschichte der Neuzeit, Göttingen (Wallstein) 2020
Rezensiert von Alexandre Escudier

Hans-Christian Jasch, Stephan Lehnstaedt (Hg.), Verfolgen und Aufklären/Crimes Uncovered. Die erste Generation der Holocaustforschung/The First Generation of Holocaust Researchers, Berlin (Metropol Verlag) 2019
Rezensiert von Clément Millon

Nicholas Lang, „Direktorium“ des Westens? Die geheimen weltpolitischen Vierergespräche der USA, Großbritanniens, Frankreichs und der Bundesrepublik Deutschland, 1973–1981, Paderborn, München, Wien, Zürich (Brill; Ferdinand Schöningh) 2020
Rezensiert von Julien Genevois

Marc Lazar, Guillaume Plantin, Xavier Ragot, Le monde d’aujourd’hui. Les sciences sociales au temps de la Covid, Paris 2020; Paul Nolte, Ute Frevert, Sven Reichardt (Hg.), Corona. Historisch-sozialwissenschaftliche Perspektiven, Göttingen 2020
Rezensiert von Nils Kessel

Julian März, Zwischen Laizismus und Religionsfreiheit. Das Religionsverfassungsrecht der Dritten Französischen Republik im Vergleich mit der Weimarer Republik, Berlin (Duncker & Humblot) 2021
Rezensiert von Thierry Alain Rambaud

Silke Mende, Ordnung durch Sprache. Francophonie zwischen Nationalstaat, Imperium und internationaler Politik, 1860–1960, Berlin, Boston (De Gruyter Oldenbourg) 2020
Rezensiert von Matthieu Gillabert

Hélène Miard-Delacroix, Andreas Wirsching, Ennemis héréditaires? Un dialogue franco-allemand, Paris (Fayard) 2020
Rezensiert von Georges-Henri Soutou

Adam Przeworski, Krisen der Demokratie. Aus dem Englischen von Stephan Gebauer; Armin Schäfer, Michael Zürn, Die demokratische Regression. Die politischen Ursachen des autoritären Populismus; Philip Manow, (Ent-)Demokratisierung der Demokratie. Ein Essay
Rezensiert von Werner Bührer

Katharina Rauschenberger, Sybille Steinbacher (Hg.), Fritz Bauer und „Achtundsechzig“. Positionen zu den Umbrüchen in Justiz, Politik und Gesellschaft, Göttingen (Wallstein) 2020
Rezensiert von Christian Roques

Helmut Reinalter, Arnold Ruge (1802–1880). Junghegelianer, politischer Philosoph und bürgerlicher Demokrat, Würzburg (Königshausen & Neumann) 2020
Rezensiert von Lucien Calvié

Thomas Sandkühler, Angelika Epple, Jürgen Zimmerer (Hg.), Geschichtskultur durch Restitution? Ein Kunst-Historikerstreit, Wien, Köln, Weimar (Böhlau) 2021
Rezensiert von Hélène Ivanoff

Harriet Scharnberg, Die „Judenfrage“ im Bild. Der Antisemitismus in nationalsozialistischen Fotoreportagen, Hamburg (Hamburger Edition) 2018
Rezensiert von Steven Luckert

Matthias Uhl, Thomas Pruschwitz, Martin Holler, Jean-Luc Leleu, Dieter Pohl (Hg.), Die Organisation des Terrors. Der Dienstkalender Heinrich Himmlers 1943–1945. Herausgegeben im Auftrag des Deutschen Historischen Instituts Moskau, (Piper) 2020
Rezensiert von Florent Brayard

Luc Verpoest, Leen Engelen, Rajesh Heynickx, Jan Schmidt, Pieter Uyttenhove, Pieter Verstraete (ed.), Revival after the Great War. Rebuild, Remember, Repair, Reform, Leuven (Leuven University Press) 2020
Rezensiert von Anna Karla

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise