FORUM Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur 2/02

Titel der Ausgabe 
FORUM Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur 2/02
Zeitschriftentitel 
Weiterer Titel 
Ton, Steine, Scherben. Archäologie im Ruhrgebiet

Erschienen
Essen 2002: Klartext Verlag
Erscheint 
erscheint zweimal jährlich
ISBN
1436-7661
Anzahl Seiten
96. S.
Preis
6,- €

 

Kontakt

Institution
Forum Geschichtskultur Ruhr
Land
Deutschland
c/o
redaktion@geschichtskultur-ruhr.de
Von
Susanne Abeck

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie auf die Herbstausgabe unserer Zeitschrift FORUM Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur aufmerksam machen, die sich anläßlich der bevorstehenden Neueröffnung des Westfälischen Museums für Archäologie in Herne mit dem Themenschwerpunkt "Ton, Steine, Scherben - Archäologie im Ruhrgebiet" beschäftigt.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Abeck

Inhaltsverzeichnis

EDITORIAL
Das Ruhrgebiet als abgrenzbarer Raum gilt mit seiner Entstehung ab Mitte des 19. Jahrhunderts als Industrie-landschaft und nicht als Kulturlandschaft. Von daher teilten und teilen sicherlich viele Revierbürger und -besucher auch heute noch das 1956 vom damaligen Bundespräsidenten zum Ausdruck gebrachte Befremden "im Ruhrgebiet nach Zeugnissen früher Geschichte und Kunst Umschau...halten" zu wollen.
Weist Hartmut Polenz in seinem Überblicksbeitrag zu archäologischen Museen und Ausstellungen auf die vielfältigen und eindrucksvollen archäologischen Samm-lungen an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet hin, so wird nachhaltig die Neueröffnung der Dauerausstellung des "Westfälischen Museums für Archäologie" in Herne das Bild einer geschichtslosen Region in vorindustrieller Zeit dekonstruieren.
Aufsätze zur Industrie- und Montanarchäologie zeigen zudem, dass mit der Erweiterung des Kulturbegriffs seit den 60er/70er Jahren Hinterlassenschaften des Industrie-zeitalters nunmehr auch als bewahrenswürdige anerkannt wurden. Auf die dabei vorwärtstreibende Rolle Nordrhein-Westfalens in Sachen Industriekultur geht Helmuth Albrecht in seinem Beitrag zur Entstehung der Disziplin Industrie-archäologie ein. Bemerkenswert ist die in diesem Zusammenhang von Albrecht gegebene Einschätzung, dass "eines der bedeutendsten Projekte des Landes NRW im Bereich der Industriearchäologie … die 1995 aus einer gemeinsamen Initiative des Landes und der RAG Aktiengesellschaft entstandene ‚Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur’" darstelle.
Gegenwärtig wird die Tragfähigkeit des Strukturwandels im Ruhrgebiet seit den 60er Jahren heftig diskutiert. Diese Debatten nimmt die dritte Veranstaltung des Forums "Geschichtskultur-Ruhr" mit einem Besuch des Opelwerks Bochum – einem Symbol des Strukturwandels – und einer sich daran anschließenden Diskussion am 29. November 2002 auf (siehe S. 61). Die Veranstaltung reiht sich ein in eine Vielzahl von Vorträgen, Ausstellungen, Filmvorführungen etc., die der Veranstaltungskalender für den Herbst und Winter 2002/2003 aufweist. Lebendigkeit und eine Vielfalt von Zugängen zur Geschichte des Ruhrgebiets – und darüber hinaus – tun sich bei der Durchsicht des Kalenders, die belegen, dass das Revier dabei ist, auch im "echten" Sinne eine Kulturlandschaft zu werden.
Marita Pfeiffer Franz-Josef Jelich

MAGAZIN
Nachrichten aus der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur 5
Nachrichten aus dem Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher 5
Aufgelesenes 7

SCHWERPUNKT
Hartmut Polenz Die Archäologischen Sammlungen und Museen im Ruhrgebiet 9
Henriette Brink-Kloke, Tilmann Bechert und Detlef Hopp Archäologie im Ruhrgebiet 17
Ingo Fiedler Dortmunder Schüler graben aus 23
Yasmine Freigang Das neue Westfälische Museum für Archäologie in Herne 26
Wolfgang Ebel-Zepezauser Archäologie an den Universitäten 32
Helmuth Albrecht Industriearchäologie 36
Thomas Stöllner Montanarchäologie am Deutschen Bergbau-Museum Bochum Rohstoffarchäologie weltweit, im Ruhrgebiet zu Hause 41
Cornelia Weber-Lehmann Experimentelle Archäologie im Lottental 48
Ingo Runde Unterwasserarchäologie im Ruhrgebiet? 49

BEITRÄGE
Yvonne Rieker Annäherungen an eine zweite Heimat Die italienische Arbeitsmigration in die Bundesrepublik Deutschland 51
Michael Farrenkopf Wirtschaftsarchiv des Jahres. Das Bergbau-Archiv Bochum 55
Hans-Wilhelm Bohrisch 10jähriges Bestehen der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund 58

TAGUNGEN UND PROJEKTE
Opel und der Strukturwandel im Ruhrgebiet – ein Erfolgsmodell? 61
Werkstatt "Geschichtsarbeit und historisch-politisches Lernen zum Nationalsozialismus" 61
Zwangsarbeit in Essen. Erfahrungen mit dem Geschichtswettbewerb für Schülerinnen und Schüler 61
Historische Jubiläen: Genese, Ziele, Funktionen und Inszenierungen privater und öffentlicher Erinnerung 63
"Arbeit an der Mode" – Vom Buch- zum Ausstellungsprojekt 64
Elisabeth Wilms – Eine Dortmunder Filmchronik 64
Oberschlesien an Rhein und Ruhr 64
Malakoffturm – Migration – Lernort und Zentrum für Migration und Integration 65
Jahrestage aus der Geschichte der Polizei in Gelsenkirchen 66

MUSEEN UND AUSSTELLUNGEN
Zeche Zollverein: Symmetrie und Symbol – Die Industriearchitektur von Fritz Schupp und Martin Kremmer (67) Stadtjubiläum Essen: Ansichtssachen. Bilder von Essen (68) St. Antony Hütte: "Die Gutehoffnungshütte stellt aus" – Düsseldorf 1902 – Hannover 1952 (68) Zeche Zollern II/IV: Kleiner Mann – ganz groß – Die Kulturgeschichte des Gartenzwergs (69) Museum für Kunst und Kulturgechichte: Das neue Dortmund – Planen, Bauen, Wohnen in den fünfziger Jahren (69) Schloss Borbeck: Einblicke in die Geschichte (70) Museum für Naturkunde: Früher Bergbau in Dortmund (70) Schloss Strünkede: Wasserkuren in Westfalen (71) Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund: Stanislaw Toegel – "Hitleriada Furiosa – Hitleriada Macabra" (71) Bergbaumuseum Bochum: "Das Gold der Karpaten – Rosia Montana und sein Bergbau (72) RIM Oberhausen: Von Arbeit und Arbeitskampf – Fotografien von Manfred Vollmer (72)

REZENSIONEN, ANNOTATIONEN
Uwe Kaminsky: Dienen unter Zwang. Studien zu ausländischen Arbeitskräften in Evangelischer Kirche und Diakonie im Rheinland während des Zweiten Weltkriegs (73) Christoph Nonn: Die Ruhrbergbaukrise. Entindustri-alisierung und Politik (74) Stefan Goch: Eine Region im Kampf mit dem Strukturwandel. Bewältigung von Strukturwandel und Strukturpolitik im Ruhrgebiet Ute Küppers-Braun: Macht in Frauenhand: 1000 Jahre Herrschaft adeliger Frauen in Essen (76) Theo Horstmann (Hg.): Elektrifizierung in Westfalen. Fotodokumente aus dem Archiv der VEW (76) Anke Schwarze: "De mans an ... der rechter siit und de vrouwen an ... der luchter". Das Geschlechter-verhältnis im spätmittelalterlichen Dortmund (77) Andreas Disselnkötter, Karin Schiele (Hg.): Orna Birnbach. Leben nach der Shoah. Texte und Dokumente (78) Bernhard Mensch, Peter Pachnicke (Hg.): Skulptur Emscherpark. Fotografien von Peter Liedtke (78) Guido Rißmann-Ottow: Glück ab! – Frühe Luftfahrt im Revier (79) Hermann Burghard, Thomas Dupke, Monika Fehse, Jan Gerchow, Detlef Hopp, Klaus Wisotzky (Autoren); Ulrich Borsdorf (Herausgeber): Essen Geschichte einer Stadt (79) Andrea Niewerth: Gelsenkirchener Juden im Nationalsozialismus. Eine kollektivbiographische Analyse über Verfolgung, Emigration und Deportation (80) * Kommunalverband Ruhrgebiet (Hg.) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Industriekultur e.V.: Arbeitersiedlungen (80)

Zeitschriftenrundschau 81
Veranstaltungskalender 84
Adressenverzeichnis 93
Autorenverzeichnis 96

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 1436-7661