Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 82 (2023)

Titel der Ausgabe 
Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 82 (2023)

Erschienen
Stuttgart 2023: Jan Thorbecke Verlag
Erscheint 
jährlich
ISBN
978-3-7995-9589-6
Anzahl Seiten
629 S.
Preis
jährlich

 

Kontakt

Institution
Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte (ZWLG)
Land
Deutschland
c/o
Prof. Dr. Peter Rückert Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 4, 70173 Stuttgart.
Von
Uwe Sibeth, Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg

Kontakt:
Prof. Dr. Peter Rückert
c(/o Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Konrad-Adenauer-Str. 4, 70173 Stuttgart.

Inhaltsverzeichnis

INHALT

Hans Harter: Hartmann von Aue, „Ritter und Dienstmann“ – eine literarische „Kunstfigur“? Zur Enthistorisierung des mittelhochdeutschen Dichters
S. 13
Wolfgang Dobras: Graf Heinrich von Württemberg als Koadjutor des Mainzer Erzbischofs Adolf von Nassau: Beobachtungen zum Vertragswerk von 1465
S. 41
Michaela Bautz: Eine verschollene spätgotische Marientafel aus der Herrenberger Stiftskirche – eine Stiftung des Grafen Eberhard im Bart?
S. 57
Ingrid-Sibylle Hoffmann: Schwert und Paternoster Eberhards im Bart – zwei dynastische Erinnerungsstücke und ihre Deutungen in der Württembergischen Kunstkammer
S. 87
Jörg Robert: Die Aktualität der Toleranz. Johannes Reuchlin und seine Rezeption vom Humanismus bis zur Gegenwart
S. 97
Carola Fey: Wissenspraxis in der Stuttgarter Kunstkammer. Beobachtungen zu gelehrtem Austausch, Buchbesitz und Buchgebrauch
S. 129
Robert Kretzschmar: Defensor ex officio. Michael Andreas Moegling und seine Rolle im Kriminalprozess gegen Joseph Süß Oppenheimer
S. 151
Thomas Freller: Herzog Ludwig Eugen von Württemberg und der Exorzist Johann Joseph Gaßner – ein Beitrag zur württembergischen Kirchen- und Geistesgeschichte am Ende des Ancien Régime
S. 207
Ina Ulrike Paul: Karl Friedrich Graf Reinhard (1761 – 1837). Diplomat und homme de lettres
S. 247
Ángel Ruiz Kontara: Gustav Liebermeister: ein Militärarzt im Ersten Weltkrieg vor Gericht
S. 269
Detlev Naeve: Käthe Krämer und die jüdische Abteilung in der Pflegeanstalt Heggbach 1939 – 1942 zwischen „Euthanasie“ und Shoah
S. 307
Philipp Gassert: Archive und zeitgeschichtliche Forschung: Ein Essay zum digitalen Wandel in einem dynamischen Verhältnis
S. 321
Waltraud Götz: Ein Puzzle aus 32 Teilen: die Teilrekonstruktion eines Zwiefalter Antiphonale
S. 341
Hermann Ehmer: Die Epitaphien der adligen Opfer der „Weinsberger Bluttat“ von 1525
S. 351
Frederieke Maria Schnack: Wann wurde das Stift Herrenberg eine Niederlassung der Brüder vom gemeinsamen Leben? Zu einer neuen Lesart der überlieferten Quellen und ihrer Datierungen
S. 355
Peter Steinbach: „Zivilcourage“ eines Mediävisten: Carl Erdmanns längst überfällige Würdigung
S. 361
Buchbesprechungen
S. 385
Bericht der Kommission für geschichtliche Landeskunde für das Jahr 2022
S. 599
Nicole Bickhoff, Mitteilungen des Württembergischen Geschichts- und Altertumsvereins
S. 603
Richtlinien für Einreichung und Gestaltung von Manuskripten
S. 609
Franziska Häussermann, Register der Orte und Personen
S. 613
Autoren und Mitarbeiter dieses Bandes
S. 627

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0044-3786