test Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung (2002) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung (2002)

Titel der Ausgabe 
Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung (2002)
Weiterer Titel 

Herausgeber
Hermann Weber, Egbert Jahn, Bernhard H. Bayerlein, Günter Braun, Horst Dähn, Jan Foitzik, Ulrich Mähl
Erschienen
Berlin 2002: Aufbau Verlag
Erscheint 
jährlich
Preis
Individual copy 2000/2001, 552 pages, hardcover: DM 169.00; SFR 141.00; OES 1234; 86.41 euro

 

Kontakt

Institution
Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung
Land
Deutschland
c/o
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Redaktion JHK Kronenstraße 5 D - 10117 Berlin Tel.: + 49 (0)30 / 31 98 95 – 309 Fax: + 49 (0)30 / 31 98 95 – 224
Von
Bayerlein, Bernhard H.

Current news - Mannheim-Cologne, 5.9.2002

Dear friends and colleagues,

* The publication of the online version of The International Newsletter of Communist Studies, beginning with the 2001 issue which should have been realized three months after the publication of the paper version was delayed because of technical problems at the publishing house.

* With the assistance of Christian Melbeck, head of the Computer department of the Mannheim Centre for European Studies, it has been possible now to put The International Newsletter - online (no 14 - 2001)in the Internet. You may consult the 78 pages in PDF format together with the improved homepage - have a look at: http://www.mzes.uni-mannheim.de/projekte/JHK-news/. The software required is Acrobat Reader.

* The 2002 issue of the Jahrbuch für historische Kommunismusforschung together with Newsletter no 15 is now available (see the publisher's
announcement and electonic ordering - still not completed): http://www2.aufbauverlag.de/index.php4?page=28&show=41584158).

* The delivery began only one week ago, it is published in nice hardcover by Aufbau Verlag Berlin, containing 502 pages (ISBN 3-351-02682-X). The price is 75 Euro / 117,00 Sfr.

* Concerning Newsletter 15: As the final layout and formatting of the 2002 issue have been done in Mannheim the same problems will not raise again and the the online version of the Newsletter 15 will be put in the Internet at the beginning of November. The news about meetings and conferences will be put on the Internet within the next
days.

Please comment the homepage.

Best wishes and fruitful work for you all

Bernhard H. Bayerlein

Urgent: Please send in your articles and information (please do not forget the news and titles of your recent publications) for the Newsletter no 16 and the Jahrbuch 2003 (enlarged issue about Stalin and Stalinism) as soon as possible. The deadline is October 31. Thank You very much. BB

Inhaltsverzeichnis

Aufsätze - Miszellen

George H. Hodos (Sherman Oaks, USA): Zur Vorbereitung der Schauprozesse in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg.

Falco Werkentin (Berlin): Die Zweite Parteikonferenz der SED 1950 und die Justiz.

Horst Dähn (Stuttgart): Die Zweite Parteikonferenz der SED und die Kirchenpolitik.

Hermann Weber (Mannheim): Zur Gefahr der Aktenvernichtung in Deutschland.

Heinz A. Richter (Mannheim): The Communist Party of Greece and the Comintern. A synthesis (in English).

Avgust Lesnik (Ljubljana): Die Wiener Internationale als Anregerin der Einheitsfrontpolitik.

Jurij W. Galaktionov (Kemerowo): Zum Schicksal eines sowjetischen Sammelbandes gegen die faschistische Ideologie 1935/36.

Andreas Stergiou (Volos): Die KP Griechenlands und die SED.

Dokumentationen

Narihiko Ito (Tokyo): Erstveröffentlichung des Rosa- Luxemburg-Manuskript: "Über die Sklaverei".

Bernd-Rainer Barth (Berlin): Die Lebensbeichte des Noel Haviland Field.

Biographische Beiträge

Bernhard H. Bayerlein (Köln-Mannheim): Stalinismus und Widerstand in Polen. Leon Lipskis Engagement gegen Politozid und Genozid.

Andreas Herbst (Berlin): Heinrich Wiatrek - Kommunist oder "Überläufer"?

Jürgen Jahn (Berlin): Bernhard Steinberger - ein Opfer der SED.

Forum

Lew Besymenski (Moskau): "Wenn die Schatten sprechen ...". Impressionen zu den Dimitroff-Tagebüchern

Todor Kulic (Belgrad): Zum Stand der Aufarbeitung des jugoslawischen Sozialismus.

Sergej Sluc (Moskau): Die Außenpolitik der UdSSR und die sowjetisch-deutschen Beziehungen der Zwischenkriegszeit in der neueren russischen Historiographie.

Sammelrezensionen

Reiner Tosstorff (Mainz): Publikationen zur Kommunismusforschung in den USA.

Hermann Weber (Mannheim): Heinrich Brandler und der deutsche Kommunismus.

Carola Tischler (Berlin): Neuere Veröffentlichungen zum sowjetischen GULag-System.

Jan Foitzik (Berlin): Veröffentlichungen zum Schicksal der Österreicher in der Sowjetunion.

Günter Braun (Mannheim): Neue Studien zur Justizgeschichte der SBZ/DDR.

Werner Müller (Rostock): Das Jahrbuch Extremismus und Demokratie (U. Backes; E. Jesse)

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
11.09.2002
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0944-629X