test Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 95 (2015) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 95 (2015)

Titel der Ausgabe 
Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 95 (2015)
Weiterer Titel 

Herausgeber
Deutsches Historisches Institut in Rom
Erschienen
Berlin 2016: de Gruyter
Erscheint 
jährlich
ISBN
ISSN 1865-8865
Anzahl Seiten
LXVI, 685 S.
Preis
49,00

 

Kontakt

Institution
Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken
Land
Italy
c/o
Redaktion: Susanne Wesely, Deutsches Historisches Institut in Rom, Via Aurelia Antica 391, I-00165 Roma (Italia), E-Mail: wesely@dhi-roma.it. Vertrieb: Walter de Gruyter GmbH & Co. KG Genthiner Straße 13 D-10785 Berlin / Germany <http://www.degruyter.com/view/serial/35485>
Von
Wolf, Kordula

Die historische Fachzeitschrift »Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken« (QFIAB) erscheint seit 1898 und wird vom Deutschen Historischen Institut in Rom herausgegeben. Die Beiträge (mit Zusammenfassungen auf Deutsch bzw. Italienisch und Englisch) behandeln Themen zu den Beziehungen zwischen Deutschland und Italien und zur italienischen Geschichte vom Frühmittelalter bis zur Zeitgeschichte in ihren europäischen und globalen Bezügen. Darüber hinaus enthalten die Bände den Jahresbericht des Direktors, Tagungsberichte und einen online frei zugänglichen Rezensionsteil mit folgenden Unterteilungen: Allgemeines; Festschriften, Aufsatzsammlungen, Kongressakten; Historische Hilfswissenschaften; Rechtsgeschichte; Mittelalter; Frühe Neuzeit; 19. Jahrhundert; Zeitgeschichte; Italienische Landesgeschichte (Nord-, Mittel- und Süditalien).

Inhaltsverzeichnis

Jahresbericht 2014 (S. IX–LXVI)

Artikel

Giovanni VITOLO, Eremiti, monaci e città nell’esperienza religiosa dell’Italia medievale (S. 3–42)

Francesco FILOTICO, Der Deutsche Orden und die Seelsorge in Südtirol im 13. Jahrhundert (S. 43–62)

Alexander M. SCHILLING, Der Friedens- und Handelsvertrag von 1290 zwischen der Kommune Genua und dem Sultan Qalāwūn von Ägypten. Ein Neuansatz zur Rekonstruktion seiner Ratifizierung und Verschriftlichung (S. 63–109)

Thomas HAYE, Giovanni Manzini della Motta (ca. 1362–vor 1422). Metamorphosen spätmittelalterlich-humanistischer Geschichtsschreibung (mit Edition) (S. 110–134)

Susanne LEPSIUS, Die Statuten des Appellations- und Syndikatsrichters in Lucca aus dem Jahr 1372 (mit Edition) (S. 135–182)

Martin BAUCH, Der Regen, das Korn und das Salz: die Madonna di San Luca und das Wettermirakel von 1433. Eine klimahistorische Fallstudie zu Bologna und Italien in den 1430er Jahren (S. 183–212)

Stefan BENZ, Kontinuität und Kontingenz. Strategien im Umgang mit dem Mittelalter um 1600 (S. 213–248)

Rotraud BECKER, Das Heilige Offizium und die Nuntiatur in Wien (S. 249–281)

Veronika M. SEIFERT, Il Fondo Friedrich Gottreich Striebel. La traduzione „in lingua sassone“ del ricettario di Alessio Mattioli per la fabbricazione degli smalti per i mosaici (S. 282–324)

Chiara Lucrezio MONTICELLI, Vorstellungsbilder und Regierungshandeln in der „zweiten Stadt des Kaiserreichs“. Neue Forschungslinien zum napoleonischen Rom (S. 325–345)

Elena MAZZINI, Konversionen und Konvertiten im faschistischen Italien zum Zeitpunkt der Rassenkampagne. Die Reaktion des Heiligen Stuhles und der katholischen Kirche in Italien (S. 346–369)

Forum

Martin BAUMEISTER, Standortfragen. Die Debatten um die Internationalisierung der deutschen Geisteswissenschaften und das Deutsche Historische Institut in Rom (S. 373–381)

Forschungsberichte

Andreea BADEA, Zwischen Dissimulation und Disziplinierung. Neue Literatur zur Geschichte der Buchzensur auf der italienischen Halbinsel (S. 385–396)

Laura DI FIORE, Border studies und global history. Grenzen als Gegenstand einer transnationalen Untersuchung (S. 397–411)

Amedeo OSTI GUERRAZZI, Il calendario di lavoro di un dittatore. L’agenda di Benito Mussolini 1923–1943 (S. 412–419)

Tagungen des Instituts

Ein Meer und seine Heiligen: Die hagiographische Strukturierung des
Mittelmeerraums im Mittelalter (S. 423–433)

Roma religiosa. Monasteri e città (secc. IX–XVI) (S. 434–438)

Ablasskampagnen des Spätmittelalters. Martin Luther und der Ablassstreit 1517 (S. 439–446)

Wissenskulturen und Erfahrungsräume der Diplomatie in der Frühen Neuzeit (S. 447–453)

Circolo Medievistico Romano (S. 454–456)

Rezensionen

Sammelbesprechungen (S. 457–490)

Kordula WOLF, Muslimisches Sizilien (S. 459–462)

Marco DI BRANCO, Leggere il Mediterraneo. Alcuni studi recenti (S. 463–470)

Pierpaolo FONZI, La storia dei Balcani durante la seconda guerra mondiale. Alcune recenti pubblicazioni (S. 471–490)

Einzelbesprechungen (S. 491–679)

Weitere Hefte ⇓