Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal

Zeitschriftentitel 
Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal
Herausgeber
Berliner Debatte Initial e.V.
Erscheint 
4 Ausgaben jährlich
Preis
Einzelheft 15,– €, Jahresabo 40,– €, Institutionen 40,– €, ermäßigt 25,– € (Ausland zuzügl. Versandkosten); E-Paper-Abo 30,– €
 

Kontakt

Institution
Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal
Land
Deutschland
Ort
Berlin
c/o
Berliner Debatte Initial, PF 580254, 10412 Berlin, Tel.: (+49-331) 977 4540, Fax: (+49-331) 977 4696, E-Mail: redaktion@berlinerdebatte.de; Redaktion: Ulrich Busch, Erhard Crome, Wolf-Dietrich Junghanns, Thomas Möbius, Thomas Müller (verantwortlicher Redakteur), Johannes Peisker, Gregor Ritschel, Matthias Weinhold, Johanna Wischner.

Berliner Debatte Initial ist ein sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, das seit 1990 erscheint. Ein Anliegen der Zeitschrift ist es, die Kommunikation zwischen den Disziplinen sowie zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Seit 2009 erscheinen vier Hefte pro Jahrgang, wobei jedes Heft einen thematischen Schwerpunkt und Artikel zu aktuellen sozialwissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen und philosophischen Themen enthält. Die thematischen Schwerpunkte konzentrieren sich auf Entwicklungsprobleme moderner Gesellschaften sowie aktuelle Tendenzen des Zeitgeistes. Darüber hinaus werden regelmäßig Beiträge zum sozioökonomischen Umbruch in Ostdeutschland sowieBesprechungen und Rezensionen zu wichtigen Neuerscheinungen publiziert.

Redaktion: Ulrich Busch, Erhard Crome, Wolf-Dietrich Junghanns, Thomas Möbius, Thomas Müller (verantwortlicher Redakteur), Johannes Peisker, Gregor Ritschel, Matthias Weinhold, Johanna Wischner.

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
09.05.2005
Weitere Informationen
Online-Verfügbarkeit
rda_languageOfExpression_z6
Bestandsnachweise 0863-4564