Jahrbücher für Geschichte Osteuropas: jgo.e-reviews 7 (2017), 1

Titel der Ausgabe 
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas: jgo.e-reviews 7 (2017), 1
Weiterer Titel 

Erschienen
Stuttgart 2017: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
vierteljährlich
Anzahl Seiten
51 S.

 

Kontakt

Institution
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas
Land
Deutschland
c/o
Redaktion: PD Dr. Katharina Kucher; Redaktion der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Landshuterstr. 4 D-93047 Regensburg
Von
Schmidt, Anselm

Die „Jahrbücher für Geschichte Osteuropas“ veröffentlichen auf dem Rezensionsforum recensio.net unter der Bezeichnung jgo.e-reviews einen Teil ihrer Rezensionen ausschließlich online. Im Jahresverlauf werden jeweils vier Ausgaben online gestellt. Die erste Ausgabe des Jahres 2017 umfasst die folgenden Rezensionen:

Inhaltsverzeichnis

Oleg Chlevnjuk: Stalin. Eine Biographie (rezensiert von Wladislaw Hedeler)

Sergej Valentinovič Ljubičankovskij: Formation and Development of Informal Associations of the Ural's Provincial Officials at the End of the 19th Century and the Beginning of the 20th Century (rezensiert von Kirsten Bönker)

M. Hakan Yavuz / Isa Blumi (eds.): War and Nationalism. The Balkan Wars, 1912–1913, and Their Sociopolitical Implications (rezensiert von Klaus Buchenau)

Gábor Tamás Rittersporn: Anguish, Anger, and Folkways in Soviet Russia (rezensiert von Sandra Evans)

David Doellinger: Turning Prayers into Protests. Religious-Based Activism and its Challenge to State Power in Socialist Slovakia and East Germany (rezensiert von Ruth Leiserowitz)

Kerstin Aranda / Andresas Förster / Christian Suckow (eds.): Alexander von Humboldt und Russland. Eine Spurensuche (rezensiert von Martin Munke)

Slava Gerovič: Soviet Space Mythologies. Public Images, Private Memories, and the Making of a Cultural Identity (rezensiert von Jan Tesař)

Aleksandr Ivanovič Rupasov / Lennart Samuėlʹson: Sovetsko-švedskie otnošenija. Vtoraja polovina 1940-ch – načalo 1960-ch godov (rezensiert von Wolfgang Mueller)

Tomáš Hermann / Doubravka Olšáková (eds.): Plánování socialistické vědy. Dokumenty z roku 1960 ke stavu a rozvoji přírodních a technických věd v Československu (rezensiert von Darina Volf)

Bianka Pietrow-Ennker (ed.): Russlands imperiale Macht. Integrationsstrategien und ihre Reichweite in transnationaler Perspektive (rezensiert von Ruth Leiserowitz)

Marina V. Loskutova / Anastasija A. Fedotova: Stanovlenie prikladnych biologičeskich issledovanij v Rossii. Vzaimodejstvie nauki i praktiki v XIX– načale XX vv. ; istoričeskie očerki (rezensiert von Oxana Kosenko)

Nicolas Porta: Auf der Suche nach einer eigenen Identität zwischen Osten und Westen. Die Mitteleuropa-Konzeption bei Czesław Miłosz, Jan Patočka und Milan Kundera (rezensiert von Anton Sterbling)

Robert Born / Sabine Jagodzinski (eds.): Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16. bis zum 18. Jahrhundert (rezensiert von Georg Michels)

Lea Wohl von Haselberg: Und nach dem Holocaust? Jüdische Spielfilmfiguren im (west-)deutschen Film und Fernsehen nach 1945 (rezensiert von Raphael Rauch)

Anton Sterbling: Wege der Modernisierung und Konturen der Moderne im westlichen und östlichen Europa (rezensiert von David Franz)

Tatʹjana Anatolʹevna Bazarova: Sozdanie "Paradiza". Sankt-Peterburg i Ingermanlandijav ėpochu Petra Velikogo ; očerki (rezensiert von Lorenz Erren)

Stefan Karner / Alexander O. Tschubarjan. (eds.): Die Moskauer Deklaration 1943. "Österreich wieder herstellen" (rezensiert von Gerhard Wettig)

Mykhailo Hrushevsky: History of Ukraine-Rus'. Vol. 10: The Cossac Age, 1657–1659 (rezensiert von Christoph Augustynowicz)

Sabine Rutar (ed.): Beyond the Balkans. Towards an Inclusive History of Southeastern Europe (rezensiert von Paul Srodecki)

Coene Frederik: The Caucasus. An Introduction (rezensiert von Zaur Gasimov)

Vladimir Jakovlevič Gelʹman: Authoritarian Russia. Analyzing Post-Soviet Regime Changes (rezensiert von Gerhard Wettig)

Béatrice von Hirschhausen: Phantomgrenzen. Räume und Akteure in der Zeit neu denken (rezensiert von Stephan Rindlisbacher)

Aleksandr I. Kyrležev: Die russische Orthodoxie nach dem Kommunismus. Das byzantinische Erbe und die Moderne (rezensiert von Erich Bryner)

Katarzyna Chmielewska / Grzegorz Wołowiec / Tomasz Żukowski (eds.): Rok 1966. PRL na zakręcie (rezensiert von Frank Golczewski)

Wolfgang Mueller / Michael Gehler / Arnold Suppan (eds.): The Revolutions of 1989. A Handbook (rezensiert von Gerhard Wettig)

Anastasija A. Fedotova / N. P. Gončarov: Bjuro po prikladnoj botanike v gody Pervoj mirovoj vojny. Sbornik dokumentov (rezensiert von Oxana Kosenko)

James S. Corum / Olaf Mertelsmann / Kaarel Piirimäe (eds.): The Second World War and the Baltic States (rezensiert von Jens Hoppe)

Markus Krzoska: Ein Land unterwegs. Kulturgeschichte Polens seit 1945 (rezensiert von Christian Noack)

Johannes-Dieter Steinert: Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945 (rezensiert von Dieter Bacher)

Robert Brier (ed.): Entangled Protest. Transnational Approaches to the History of Dissent in Eastern Europe and the Soviet Union (rezensiert von Eva Mäder)

Rezensionen der „Jahrbücher für Geschichte Osteuropas“ und die vollständigen Ausgaben der jgo.e-reviews sind unter https://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/index_html abrufbar.

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0021-4019