Jahrbücher für Geschichte Osteuropas: jgo.e-reviews 10 (2020) 1

Titel der Ausgabe 
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas: jgo.e-reviews 10 (2020) 1

Erschienen
Stuttgart 2020: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
vierteljährlich
Anzahl Seiten
93 S.

 

Kontakt

Katharina Kucher
Institution
Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung
Land
Deutschland
PLZ
93047
Ort
Regensburg
Straße
Landshuterstr. 4
c/o
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas
Von
Frötschner, Reinhard

Die „Jahrbücher für Geschichte Osteuropas“ veröffentlichen auf dem Rezensionsforum recensio.net unter der Bezeichnung jgo.e-reviews einen Teil ihrer Rezensionen ausschließlich online. Im Jahresverlauf werden jeweils vier Ausgaben online gestellt. Die erste Ausgabe des Jahres 2020 umfasst die folgenden Rezensionen:

Inhaltsverzeichnis

Expert:innen aus Wissenschaft und Praxis können am CAIS Fellowships und Arbeitsgemeinschaften beantragen. Das Förderprogramm ist offen für Expert:innen aller Karrierestufen, für alle Disziplinen und Untersuchungsbereiche sowie für Grundlagenforschung und anwendungsorientierte Vorhaben.

Das Förderprogramm ist fortlaufend. Bewerben Sie sich bis zum 31. Mai 2022 für Fellowships ab April 2023 und Arbeitsgemeinschaften ab 15. Mai 2023.

Weitere Informationen finden Sie unter: Evgenij V. Anisimov: Petr Pervyj. Blago ili zlo dlja Rossii? (rezensiert von Michael Schippan)

Martin Aust: Die Schatten des Imperiums. Russland seit 1991 (rezensiert von Andreas Hilger)

Amelie Bendheim / Heinz Sieburg (Hg.): Prag in der Zeit der Luxemburger Dynastie. Literatur, Religion und Herrschaftskulturen zwischen Bereicherung und Behauptung (rezensiert von Franz Machilek)

Elena Ju. Borisenok: „A čto my znaem o lice Ukrainy?“ Ukrainizacija kak model’ gosudarstvennoj politiki v 1918–1941 gg. (rezensiert von Frank Golczewski)

Elias Bounatirou: Eine Syntax des "Novyj Margarit" des A. M. Kurbskij. Philologisch-dependenzgrammatische Analysen zu einem kirchenslavischen Übersetzungskorpus. Teil 1: Philologische, sprachkulturelle und lautlich-graphematische Grundlagen. Teil 2: Syntax (rezensiert von Inge Auerbach)

S. I. Dančenko (Hg.): Slavjane i Rossija. Problemy vojny i mira na Balkanach. XVIII–XXI vv. K 100-letiju so dnja roždenija akademika Ju. A. Pisareva (rezensiert von Peter Kaiser)

Mark Edele / Sheila Fitzpatrick / Atina Grossman (Hg.): Shelter from the Holocaust. Rethinking Jewish Survival in the Soviet Union (rezensiert von Markus Nesselrodt)

Dominik Erdmann / Oliver Lubrich (Hg.): Alexander von Humboldt. Das zeichnerische Werk (rezensiert von Jörn Happel)

Trond Berg Eriksen / Håkon Harket / Einhart Lorenz: Judenhass. Die Geschichte des Antisemitismus von der Antike bis zur Gegenwart (rezensiert von Klaus-Peter Friedrich)

Johannes Feichtinger / Heidemarie Uhl (Hg.): Die Akademien der Wissenschaften in Zentraleuropa im Kalten Krieg. Transformationsprozesse im Spannungsfeld von Abgrenzung und Annäherung (rezensiert von Doubravka Olšáková)

Karin Felix: Ich war hier – Zdes’ byl. Die Graffitis im Reichstagsgebäude (rezensiert von Pierre Mouterfi)

Márta Font / Gábor Barabás: Coloman, King of Galicia and Duke of Slavonia (1208–1241). Medieval Central Europe and Hungarian Power (rezensiert von Anti Selart)

Robert Frost / Yaroslav Fedoruk / Frank E. Sysyn [u.a.] (Hg.): Mykhailo Hrushevsky: History of Ukraine-Rus’. Vol. 4: Political Relations in the Fourteenth to Sixteenth Centuries (rezensiert von Liliya Berezhnaya)

Tytus Jaskułowski: Spione wie ihr! Groteskes und Kurioses in der geheimen Welt zwischen DDR und Polen 1970–1989. Eine andere Quellensammlung (rezensiert von Gerhard Wettig)

Ingrid Kästner / Michael Schippan (Hg.): Deutsch-russische Zusammenarbeit wissenschaftlicher und kultureller Institutionen vom 18. zum 20. Jahrhundert (rezensiert von Galina Smagina)

Artem Kouida: Melioration im Belarussischen Polesien. Die Modernisierung der sowjetischen Peripherie (1965–1991) (rezensiert von Lennart Petrikowski)

Aleksej I. Miller / Dmitrij N. Černyj (Hg.): Goroda imperii v gody Velikoj vojny i revoljucii. Sbornik statej (rezensiert von Lutz Häfner)

Daniela Münkel / Henrik Bispinck (Hg.): Dem Volk auf der Spur… Staatliche Berichterstattung über Bevölkerungsstimmungen im Kommunismus. Deutschland – Osteuropa – China (rezensiert von Jürgen W. Schmidt)

Solvejg Nitzke: Die Produktion der Katastrophe. Das Tunguska-Ereignis und die Programme der Moderne (rezensiert von Nigel Raab)

Jurij A. Petrov (Hg.): Velikaja rossijskaja revoljucija, 1917. Sto let izučenija. Materialy Meždunarodnoj naučnoj konferencii (Moskva, 9–11 oktjabrja 2017 g.) (rezensiert von Georg Wurzer)

Randall A. Poole / Paul W. Werth (Hg.): Religious Freedom in Modern Russia (rezensiert von Agnieszka Zagańczyk-Neufeld)

Aleksandr V. Reznik: Trockij i tovarišči. Levaja oppozicija i političeskaja kul’tura RKP(b), 1923–1924 gody (rezensiert von Benno Ennker)

Heinz A. Richter: Geschichte der griechischen Linken (rezensiert von Vaios Kalogrias)

Heinz A. Richter: Geschichte der zypriotischen Linken (rezensiert von Vaios Kalogrias)

Rüdiger Ritter / Martina Winkler (Hg.): Ein schmaler Grat. Die Jazz-Sektion, zeitgenössische Kunst und Musik in der Tschechoslowakei. Begleitbuch zur Ausstellung – Složité hledání rovnováhy. Jazzová sekce, moderní umění a hudba v Československu. Výstavní katalog (rezensiert von Marketa Spírítova)

Stefan Rohdewald / Stephan Conermann / Albrecht Fuess (Hg.): Transottomanica – Osteuropäisch-osmanisch-persische Mobilitätsdynamiken. Perspektiven und Forschungsstand (rezensiert von Stefan Plaggenborg)

Thomas Sikor / Stefan Dorondel / Johannes Stahl [u.a.]: When Things Become Property. Land Reform, Authority and Value in Postsocialist Europe and Asia (rezensiert von Stephan Merl)

Gyula Szvák (Hg.): Istoričeskaja rusistika v XXI veke. Materialy desjatoj meždunarodnoj naučnoj konferencii budapeštskogo Centra Rusistiki ot 18–19 maja 2015 g. – Russian Studies in History in the 21st Century. Materials of the 10th International Conference at the Centre for Russian Studies in Budapest, May 18-19, 2015 (rezensiert von Hans Hecker)

Max Toeppen: Historisch-comparative Geographie von Preußen. Text nach den Quellen, namentlich auch archivalischen. Neudruck der Ausgabe Gotha 1858 (rezensiert von Udo Arnold)

Olga Voronina (Hg.): A Companion to Soviet Children’s Literature and Film (rezensiert von Martina Winkler)

Martin Zückert / Jürgen Zarusky / Volker Zimmermann (Hg.): Partisanen im Zweiten Weltkrieg. Der Slowakische Nationalaufstand im Kontext der europäischen Widerstandsbewegungen. Vorträge der gemeinsamen Tagung des Collegium Carolinum und des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin in Bad Wiessee vom 6. bis 9. November 2014 (rezensiert von Martin Pekár)

Rezensionen der „Jahrbücher für Geschichte Osteuropas“ und die vollständigen Ausgaben der jgo.e-reviews sind unter https://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/index_html abrufbar.
Fragen beantwortet Ihnen gerne Dr. Esther Laufer (esther.laufer@cais.nrw).

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0021-4019