Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 71 (2023), 2

Titel der Ausgabe 
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 71 (2023), 2

Erschienen
Stuttgart 2023: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
vierteljährlich
Anzahl Seiten
182 S.

 

Kontakt

Katharina Kucher
Institution
Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung
Land
Deutschland
PLZ
93047
Ort
Regensburg
Straße
Landshuterstr. 4
c/o
Jahrbücher für Geschichte Osteuropas
Von
Reinhard Frötschner

Heft 2 des 71. Jahrgangs der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas ist ein offenes Heft und enthält vier Beiträge, die chronologisch vom späten 16. bis ins 20. Jahrhundert reichen. Den Auftakt macht Pierre Gonneau (Paris) mit seinem Aufsatz „An Old Russian ‚Genre Noir‘. Late Sixteenth- and Seventeenth-Century Tales of Tsar Ivan the Terrible’s Crimes“. Daran schließt der Beitrag von Kersti Lust (Tallinn) „Institutions and Agricultural Change after the Serf Emancipation in the Tsarist Russian Provinces of Estland and Livland“ an. „Autokratie in der Krise“ lautet der Titel des Aufsatzes von Immo Rebitschek (Jena), der den „Skandal um Vladimir Gurko und die russische Nahrungspolitik 1906/1907“ analysiert. Der Beitrag „From Kazakhstan with Happiness“ von Mehmet Volkan Kaşıkçı (Moskau) setzt sich schließlich mit dem sowjetischen Mythos der „glücklichen Kindheit“ in Kasachstan auseinander. Corinna Kuhr-Korolev (Potsdam) stellt zudem in einer umfangreichen Sammelrezension Neuerscheinungen zur aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation in Russland zur Diskussion.

Ergänzt werden die Beiträge von 29 Rezensionen zu neuer Forschungsliteratur, die über den Franz Steiner Verlag (https://biblioscout.net/journal/jgo/71/2) sowie auf recensio.net (https://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/jahrbucher-fur-geschichte-osteuropas/index_html) im Open Access zugänglich sind.

Inhaltsverzeichnis

Abhandlungen

Pierre Gonneau: An Old Russian “Genre Noir”. Late Sixteenth- and Seventeenth-Century Tales of Tsar Ivan the Terrible’s Crimes
S. 172

Kersti Lust: Institutions and Agricultural Change after the Serf Emancipation in the Tsarist Russian Provinces of Estland and Livland
S. 188

Immo Rebitschek: Autokratie in der Krise. Der Skandal um Vladimir Gurko und die russische Nahrungspolitik 1906/1907 / Autocracy in Crisis. The Vladimir Gurko Affair and Russian Food Policy in 1906/1907
S. 212

Mehmet Volkan Kaşıkçı: From Kazakhstan with Happiness. The Soviet Myth of Happy Childhood and Its Reception in Kazakhstan
S. 239

Diskussion

Corinna Kuhr-Korolev: Neuerscheinungen zur politischen und gesellschaftlichen Situation in Russland
S. 267

Rezensionen

Nils Hansson, Jonatan Wistrand: Explorations in Baltic Medical History, 1850–2015 (rezensiert von Björn Michael Felder)
S. 274

Janet M. Hartley: The Volga. A History of Russia’s Greatest River (rezensiert von Karl Schlögel)
S. 277

Alexa von Winning: Intimate Empire. The Mansurov Family in Russia and the Orthodox East, 1855–1936 (rezensiert von Frithjof Benjamin Schenk)
S. 279

Jeronim Perović: Rohstoffmacht Russland. Eine globale Energiegeschichte (rezensiert von Maximilian Graf)
S. 282

Eva-Maria Auch, Manfred Nawroth: Entgrenzung. Deutsche auf Heimatsuche zwischen Württemberg und Kaukasien (rezensiert von Alfred Eisfeld)
S. 284

Mathias Niendorf: Geschichte Litauens. Regionen, Reiche, Republiken 1009–2009 (rezensiert von Joachim Tauber)
S. 285

Alexander Kaplunovsky, Jan Kusber, Benjamin Conrad: The Enigmatic Tsar and His Empire. Russia under Alexander I. 1801–1825 (rezensiert von Roland Cvetkovski)
S. 288

Stefan Karner, Barbara Stelzl-Marx: Sigmund von Herberstein. Moskovia. Die Reisen nach Moskau. Bedeutung und Erbe (rezensiert von Norbert Angermann)
S. 291

Anke Hilbrenner: Gewalt als Sprache der Straße. Terrorismus und die Suche nach emotionaler Gemeinschaft im Russischen Reich vor 1917 (rezensiert von Felicitas Fischer von Weikersthal)
S. 294

Katharina Kucher: Kindheit als Privileg. Bildungsideale und Erziehungspraktiken in Russland (1750–1920) (rezensiert von Catriona Kelly)
S. 297

Ulrich Hofmeister: Die Bürde des Weißen Zaren. Russische Vorstellungen einer imperialen Zivilisierungsmission in Zentralasien (rezensiert von Julia Obertreis †)
S. 299

Denis A. Sdvižkov: Pis’ma s Prusskoj vojny. Ljudi Rossijsko-imperatorskoj armii v 1758 godu (rezensiert von Ilya Berkovich)
S. 302

Claudia R. Jensen, Ingrid Maier, Stepan Shamin: Russia’s Theatrical Past. Court Entertainment in the Seventeenth Century (rezensiert von Sabine Dumschat)
S. 304

Andreas Kappeler: Vom Land der Kosaken zum Land der Bauern. Die Ukraine im Horizont des Westens vom 16. bis 19. Jahrhundert (rezensiert von Liliya Berezhnaya)
S. 306

Anthony J. Amato: The Carpathians, the Hutsuls, and Ukraine. An Environmental History (rezensiert von Ulf Brunnbauer)
S. 308

Katrin Steffen: Blut und Metall. Die transnationalen Wissensräume von Ludwik Hirszfeld und Jan Czochralski im 20. Jahrhundert (rezensiert von Katja Castryk-Naumann)
S. 310

Jana Osterkamp: Vielfalt ordnen. Das föderale Europa der Habsburgermonarchie (Vormärz bis 1918) (rezensiert von Borbala Zsuzsanna Török)
S. 313

Robert Kindler: Robbenreich. Russland und die Grenzen der Macht am Nordpazifik (rezensiert von Kristina Küntzel-Witt)
S. 315

Alexej Baskakov: „Ich bin kein Mitläufer …“. Thomas Mann und die Sowjetunion (rezensiert von Wolfram von Scheliha)
S. 317

Alan D. Roe: Into Russian Nature. Tourism, Environmental Protection, and National Parks in the Twentieth Century (rezensiert von Robert Kindler)
S. 320

Karl Schlögel: Das russische Berlin. Eine Hauptstadt im Jahrhundert der Extreme (rezensiert von Nikolaus Katzer)
S. 322

Knud Andresen, Mario Kessler, Axel Schildt: Dissidente Kommunisten. Das sowjetische Modell und seine Kritiker (rezensiert von Gleb J. Albert)
S. 324

Susanne A. Wengle: Black Earth, White Bread. A Technopolitical History of Russian Agriculture and Food (rezensiert von Katja Bruisch)
S. 327

Seth Bernstein: Return to the Motherland. Displaced Soviets in WWII and the Cold War (rezensiert von Dietrich Beyrau)
S. 329

Ėl’ Lisickij: Rossija. Rekonstrukcija architektury v Sovetskom Sojuze. Kommentirovannoe izdanie (rezensiert von Thomas Flierl)
S. 332

Aminat Chokobaeva, Cloé Drieu, Alexander Morrison: The Central Asian Revolt of 1916. A Collapsing Empire in the Age of War and Revolution (rezensiert von Rudolf Augustin Mark)
S. 335

Molly Pucci: Security Empire. The Secret Police in Communist Eastern Europe (rezensiert von Klaus-Peter Friedrich)
S. 338

Filip Ganczak: „Polen geben wir nicht preis“. Der Kampf der DDR-Führung gegen die Solidarność 1980/81 (rezensiert von Jakub Szumski)
S. 341

Michael Galbas: Pflichterfüllung. Erinnerungen an den sowjetischen Afghanistankrieg in Russland (rezensiert von Ragna Boden)
S. 343

Chronik

Nachruf Klaus Heller (1937–2023) (verfasst von Jörn Happel)
S. 345

Nachruf Julia Obertreis (1969–2023) (verfasst von Dietmar Neutatz)
S. 347

Nachruf Dietrich Geyer (1928–2023) (verfasst von Dietrich Beyrau)
S. 349

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0021-4019