test Comparativ 25 (2015), 1 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Comparativ 25 (2015), 1

Titel der Ausgabe 
Comparativ 25 (2015), 1
Weiterer Titel 
Der deutsche Historikerverband im interdisziplinären Vergleich Leipziger

Herausgeber
Herausgeben im Auftrag der Karl-Lamprecht-Gesellschaft e.V./ European Network in Universal and Global History von Prof. Dr. Matthias Middell (Global and European Studies Institute, Universität Leipzig) und Prof. Dr. Hannes Siegrist (Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig)
Erschienen
Erscheint 
Erscheint fünfmal jährlich (mit einem Doppelheft) im Umfang von je ~140 Seiten.
ISBN
978-3-86583-974-9
Anzahl Seiten
119 S.
Preis
Einzelheft EUR 12,00, Jahresabonnement EUR 50,-

 

Kontakt

Institution
Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und Vergleichende Gesellschaftsforschung
Land
Deutschland
c/o
Comparativ Universität Leipzig Leipzig Research Centre Global Dynamics IPF 348001 Ritterstrasse 24 04109 Leipzig GERMANY e-mail: comparativ@uni-leipzig.de
Von
Middell, Matthias

Der deutsche Historikerverband im interdisziplinären Vergleich
Herausgegeben von Matthias Berg und Martin Sabrow

Inhaltsverzeichnis

Aufsätze

Matthias Berg / Martin Sabrow
Der Fachverband der Historiker und sein historischer Ort. Dimensionen einer vergleichenden Verbandsgeschichte, S. 7

Uwe Dörk / Henning Borggräfe
Wissen und Organisation: Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie und der Historikerverband, S. 19

Myriam Isabell Richter / Hans-Harald Müller
Der Deutsche Germanistenverband – eine „Fachgenossenschaft“ im Zielkonflikt, S. 36

Levke Harders
Professionalisierung und Disziplinierung: Die American Studies Association in den 1950er Jahren, S. 50

Literaturbericht

Peter van Dam
The Limits of a Success Story: Fair Trade and the History of Postcolonial Globalization, S. 62

Forum

Mina Ishizu / Simona Valeriani
The Diffusion of Useful and Reliable Knowledge over the centuries of the Great Divergence: Comparative Case Study of Urban Water Supply in Early Modern England and Tokugawa Japan, S. 78

Buchbesprechungen

Markus Wissen: Gesellschaftliche Naturverhältnisse in der Internationalisierung des Staates. Konflikte um die Räumlichkeit staatlicher Politik und die Kontrolle natürlicher Ressourcen (Raumproduktionen. Theorie und gesellschaftliche Praxis, Bd. 10), Münster 2011 (Christian Lotz), S. 98

Sebastian Conrad: Globalgeschichte. Eine Einführung, München 2013; Andrea Komlosy: Globalgeschichte. Methoden und Theorien, Wien 2011; Margrit Pernau: Transnationale Geschichte, Göttingen 2011 (Steffen Doerre / Moritz Glaser), S. 101

Georg G. Iggers / Q. Edward Wang / Supriya Mukherjee: Geschichtskulturen. Weltgeschichte der Historiografie von 1750 bis heute, Göttingen 2013 (Matthias Middell), S. 106

Joachim Rückert (Hrsg.): Arbeit und Recht seit 1800. Historisch und vergleichend, europäisch und global (= Industrielle Welt. Schriftenreihe des Arbeitskreises für moderne Sozialgeschichte, Bd. 87), Köln 2014 (Helmut Goerlich), S. 109

Brenda Cooper / Robert Morrell (eds.): Africa-Centred Knowledges. Crossing Fields & Worlds, Woodbridge, Suffolk 2014 (Susann de Ruijter), S. 112

Sabine Mangold-Will: Begrenzte Freundschaft. Deutschland und die Türkei 1918–1933 (= Moderne europäische Geschichte, Bd. 5), Göttingen 2013 (Zaur Gasimov), S. 113

Heather L. Gumbert: Envisioning Socialism. Television and the Cold War in the German Democratic Republic, Ann Arbor 2014 (Kirsten Bönker), S. 115

Autorinnen und Autoren, S. 119

Weitere Hefte ⇓