test Hermes 130 (2002) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Hermes 130 (2002)

Titel der Ausgabe 
Hermes 130 (2002)
Zeitschriftentitel 
Weiterer Titel 

Herausgeber
Prof. Dr. Siegmar Döpp, Prof. Dr. Karl-Joachim Hölkeskamp, Prof. Dr. Adolf Köhnken
Erschienen
Stuttgart 2002: Franz Steiner Verlag
Erscheint 
Jährlich 4 Hefte zu je 144 Seiten
Preis
Jahresabonnement € 168,--, Einzelheft € 48,--

 

Kontakt

Institution
Hermes
Land
Deutschland
c/o
Prof. Dr. Hans Beck, Universität Münster, Seminar für Alte Geschichte, Domplatz 20–22, 48143 Münster (verantwortlich für Alte Geschichte); Prof. Dr. Martin Hose, Ludwig-Maximilians-Universität, Abteilung für Griechische und Lateinische Philologie, Schellingstr. 3, 80799 München (verantwortlich für Gräzistik); Prof. Dr. Claudia Schindler, Universität Hamburg, Institut für Griechische und Lateinische Philologie, Überseering 35, 22297 Hamburg (verantwortlich für Latinistik)
Von
Christine Felmik

Inhaltsverzeichnis

Hermes Band 130

Aufsätze

H. Beck, Interne synkrisis bei Plutarch •Seite 467•
Ph. Bruggisser, Audacia in Sallusts »Verschwörung des Catilina« •Seite 265•
V. Buchheit, Laktanz und seine testimonia veritatis •Seite 306•
R. Bunse, Entstehung und Funktion der Losung (sortitio) unter den magistratus maiores der römischen Republik •Seite 416•
C. J. Classen, Das Alter der ‚Klassischen Philologie‘ •Seite 490•
F.M. Clover: An Epithalamium Attributed to Emperor Gallienus •Seite 192•
A. Coskun: Trennungsschmerz eines anhänglichen Vaters. Zum Hintergrund von Ausonius, Pater ad filium •Seite 209•
M. W. Dickie, Manilius, Astronomica 1.91–94 •Seite 449•
A. Drozdek, Infinity in Chrysippus •Seite 404•
B. Effe: Hercules fervidus ira: Ein Motiv der „Aeneis“ und seine Rezeption bei Properz und Ovid •Seite 164•
U. Eigler, Urbanität und Ländlichkeit als Thema und Problem der augusteischen Literatur •Seite 288•
H. Erbse, Zur Interpretation der ‚Wolken‘ des Aristophanes •Seite 381•
Chr. Gnilka, Textprobleme bei Paulinus Nolanus •Seite 362•
R. Jakobi: Die Sallustparaphrase des Iulius Exuperantius •Seite 72•
R. Jakobi: Der libellus des ‚Sulpicius Carthaginiensis‘ (AL 653 R2) •Seite 223•
Chr. Krebs: Das Problem der amicitia in der 18. Epistel des Horaz •Seite 81•
P. Kruschwitz: Ist Geld die ‚Wurzel allen Übels‘? Zur Interpretation von Plautus’ Aulularia •Seite 146•
P. Kuhlmann: Die Historia Apollonii regis Tyri und ihre Vorlagen •Seite 109•
J. Lavery: Problems in Aeschylus, Agamemnon 714-715 •Seite 1•
G. Lieberg, Amor et Roma apud Propertium, Tibullum, Ovidium •Seite 433•
M. Minkova, Carmina Amoris Pilleata and Internal Dialogical Dynamics in Catullus •Seite 255•
K. Nickau: Zur Epiphanie des Eros im Hirtenroman des Longos •Seite 176•
K. Nickau, Der Name ‚Simichidas‘ bei Theokrit •Seite 389•
G. Perl: Zu Sallusts oratio Lepidi 6.12.17; oratio Philippi 11 •Seite 63•
V. J. Rosivach: The Requirements for the Solonic Classes in Aristotle, AP 7.4 •Seite 36•
J.D. Sosin: Grain for Andros •Seite 131•
Chr. Tornau, Augustinus und das »hidden curriculum«: Bemerkungen zum Verhältnis des Kirchenvaters zum Bildungswesen seiner Zeit •Seite 316•
H. Tränkle, Vermeintliche Interpolationen bei Paulinus von Nola •Seite 338•
J. Vaahtera: Livy and the Priestly Records: À propos ILS 9338 •Seite 100•
W. S. Watt, Notes on Juvenal •Seite 299•
J. Whitehorne: Aristophanes’ Representations of ‘Intellectuals’ •Seite 28•
A. Willi: Aischylos als Kriegsprofiteur: Zum Sieg des Aischylos in den »Fröschen« des Aristophanes •Seite 13•
M. Zahrnt: Makedonien als politischer Begriff in vorrömischer Zeit •Seite 48•

Miszellen

N. Adkin: Tertullian, De anima 27,6 and Jerome, Epist. 54,10,5 •Seite 126•
M. Beck: Ein argumentum a finitione in Cydippes Mund •Seite 238•
A. Bettenworth: Ross oder Reiter? Zu Prop. 4,10,19 •Seite 122•
M. Deufert / J. F. Gärtner / M. Winterbottom, Critical Notes on the Heroides •Seite 502•
M. Domingo Gygax: Peisistratos und Kimon: Anmerkung zu einem Vergleich bei Athenaios •Seite 245•
N. Holmes: Foot Notes •Seite 237•
J. Linderski, De Tito templum Veneris Paphiae visente •Seite 507•
C.M. Lucarini: Ad Herodiani Historias ab excessu Divi Marci, I, 17, 12 •Seite 249•
G. Mader: Levels of Irony at Seneca, ›Thyestes‹ 929–933 •Seite 242•
A.J. Pomeroy: Stobaeus 2.7.11 L (Wachsmuth) •Seite 250•
J. A. Richmond, Introducing Oratio Recta in Plato’s ‚Republic‘ •Seite 498•
G. Schade: Kasiphones bei W. H. Roscher, Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie, Leipzig 1884–1937 •Seite 253•
A. Sens, The Missing Half: A Joke in Call. 4 Gow-Page (= 41 Pfeiffer) •Seite 378•
J. C. Yardley: Tibullus 1.2.7: Ianua difficilis domini te verberet imber •Seite 121•

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
24.02.2003
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise 0018-0777