test HSR Supplement 18 (2006) | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

HSR Supplement 18 (2006)

Titel der Ausgabe 
HSR Supplement 18 (2006)
Weiterer Titel 
HSR Supplement Nr. 18: Buchreihe HSF 1977-1991

Herausgeber
Zentrum für Historische Sozialforschung e.V
Erschienen
Erscheint 
4 Hefte / Jahr; 200 Seiten / Heft
Anzahl Seiten
352 S.
Preis
jährlich € 25 (Personen); € 40 (Institutionen)

 

Kontakt

Institution
Historical Social Research / Historische Sozialforschung (HSR)
Land
Deutschland
c/o
GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Journal Historical Social Research Unter Sachsenhausen 6-8 50667 Köln
Von
baddack@za.uni-koeln.de; Baddack, Cornelia

Wilhelm Heinz Schröder (Hrsg.)
Historisch-Sozialwissenschaftliche Forschungen: Quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten. /
Social Science History Research: Quantitative Social Scientific Analyses of Historical and Process-produced Data.
Eine Buchreihe / A Book Series: 1977-1991
(HSR-Supplement No. 18, Köln 2006)

Die Buchreihe „Historisch-sozialwissenschaftliche Forschungen. Quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten“ (HSF) wurde 1977 begründet; bis zur Einstellung der Reihe 1991 erschienen insgesamt 17 Themenbände und 6 Forschungsdokumentationen. Die Buchreihe fungierte als publizistisches „Flaggschiff“ der quantitativen Historischen Sozialforschung in der „Pionierzeit“; erst später wurde sie in dieser Rolle von der Zeitschrift HSR abgelöst. Die HSF-Reihe kann in der Retrospektive als außergewöhnlich erfolgreich beurteilt werden: in vielen grundlegenden Beiträgen wurden Maßstäbe gesetzt.

Im Editorial werden kompakt Politik, Akteure, Philosophie, Themen und Sprache der Reihe vorgestellt. Teil A enthält die Nachdrucke von ausgewählten Beiträgen, die sich mit dem damaligen Stand der Forschungsdiskussion beschäftigen. Teil B enthält Annotationen zu allen 23 Bänden, in denen Konzept und Inhalt erläutert werden. Teil C enthält die bibliographischen Angaben und jeweils einen deutsch- oder englischsprachigen Abstract für die insgesamt 225 Artikel in der HSF-Reihe. Teil D enthält ein inhaltliches Register mit den Titelbegriffen der Beiträge und das Autorenregister.

Die Abstracts, später auch die Volltexte der HSF-Beiträge, werden im Open Access im Rahmen des HSR-Online-Archivs zugänglich gemacht (http://www.hsr-retro.de/).

Allen Abonnentinnen und Abonnenten von H-Soz-u-Kult bieten wir das neu erschienene HSR-Supplementheft No. 18 „Buchreihe HSF 1977-1991" zu einem Sonderpreis von € 12,- (inkl. Versand) an.

Rückfragen und Bestellungen richten Sie bitte an: zhsf@za.uni-koeln.de

Cornelia Baddack
Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung
Abt. Zentrum für Historische Sozialforschung
Liliencronstr. 6
50931 Köln
Fon +49 / 221 / 476 94 - 96
Fax +49 / 221 / 476 94 - 55

Inhaltsverzeichnis

CONTENTS

Editorial
Wilhelm Heinz Schröder
Die Buchreihe „Historisch-sozialwissenschaftliche Forschungen“ als publizistisches „Flaggschiff“ der quantitativen Historischen Sozialforschung in der „Pionierzeit“ 6

A: HSF-Volumes: Selected Contributions: The State of the Debate

Erwin K. Scheuch
Die wechselnde Datenbasis der Soziologie. Zur Interaktion zwischen Theorie und Empirie (1977). 24

Jürgen Kocka
Quantifizierung in der Geschichtswissenschaft (1977). 47

Jerome M. Clubb
The “New” Quantitative History. Social Science or Old Wine in New Bottles? (1980). 52

Erwin K. Scheuch
Quantitative Analysis of Historical Material as the Basis for a New Cooperation Between History and Sociology (1980). 63

Jos Delbeke, Herman Van der Wee
Quantitative Research in Economic History in Europe after 1945 (1983). 83

Konrad H. Jarausch
(Inter)national Styles of Quantitative History (1987). 99

Charles Tilly
Formalization and Quantification in Historical Analysis (1987). 111

Heinrich Best, Wilhelm Heinz Schröder
Quantitative Historical Social Research. The German Experience (1987). 120

B: HSF-Volumes: Annotations

Volume 1: Wolfgang Bick, Paul J. Müller, Herbert Reinke: QUANTUM Dokumentation. Quantitative historische Forschung 1977. 136

Volume 2: Paul J. Müller (Hrsg.): Die Analyse prozeß-produzierter Daten. 139

Volume 3: Heinrich Best, Reinhard Mann (Hrsg.): Quantitative Methoden in der historisch-sozialwissenschaftlichen Forschung. 141

Volume 4: Franz Irsigler (Hrsg.): Quantitative Methoden in der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Vorneuzeit. 143

Volume 5: Wolfgang Bick, Paul J. Müller, Herbert Reinke: QUANTUM Dokumentation 1978. Historische Sozialforschung. 145

Volume 6: Jerome M. Clubb, Erwin K. Scheuch (Eds.): Historical Social Research. 147

Volume 7: Rainer Fremdling, Richard Tilly (Hrsg.): Industrialisierung und Raum. Studien zur regionalen Differenzierung im 19. Jahrhundert. 150

Volume 8: Wilhelm H. Schröder (Hrsg.): Moderne Stadtgeschichte. 152

Volume 9: Reinhard Mann (Hrsg.): Die Nationalsozialisten. Analysen faschistischer Bewegungen. 159

Volume 10: Wolfgang Bick, Paul J. Müller, Herbert Reinke: Historische Sozialforschung 1979. 165

Volume 11: Wilhelm Heinz Schröder, Reinhard Spree (Hrsg.): Historische Konjunkturforschung. 170

Volume 12: Wolfgang Bick, Paul J. Müller, Herbert Reinke: Historische Sozialforschung 1980. 179

Volume 13: Konrad H. Jarausch (Ed.): The Transformation of Higher Learning 1860-1930. Expansion, Diversification, Social Opening in England, Germany, Russia and the United States. 182

Volume 14: Wolfgang Bick, Paul J. Müller, Herbert Reinke: Historische Sozialforschung 1981. 186

Volume 15: Rainer Fremdling, Patrick K. O’Brien (Eds.): Productivity in the Economies of Europe. 189

Volume 16: Wolfgang Bick, Paul J. Müller, Herbert Reinke: Historische Sozialforschung 1982. 193

Volume 17: Wolfgang Bick, Reinhard Mann, Paul J. Müller (Hrsg.): Sozialforschung und Verwaltungsdaten. 195

Volume 18: Wilhelm Heinz Schröder (Hrsg.): Lebenslauf und Gesellschaft. Zum Einsatz von kollektiven Biographien in der historischen Sozialforschung. 202

Volume 19: Richard H. Tilly (Hrsg.): Vergleichende quantitative Unternehmensgeschichte. 210

Volume 20: Manfred Thaller (Hg.): Datenbanken und Datenverwaltungssysteme als Werkzeuge historischer Forschung. 217

Volume 21: Konrad H. Jarausch, Wilhelm Heinz Schröder (Eds.): Quantitative History of Society and Economy. Some International Studies. 221

Volume 22: Heinrich Best (Hg.): Politik und Milieu. Wahl- und Elitenforschung im historischen und interkulturellen Vergleich. 224

Volume 23: Heinrich Best, Helmut Thome (Hrsg.): Neue Methoden der Analyse historischer Daten. 236

C: HSF-Volumes: Abstracts

D. HSF-Volumes: Abstracts: Register

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
23.11.2006
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise 0172-6404, 0936-6784