test Historical Social Research 32 (2007), 3 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Historical Social Research 32 (2007), 3

Titel der Ausgabe 
Historical Social Research 32 (2007), 3
Weiterer Titel 
Sonderheft "Disaster"

Herausgeber
Zentrum für Historische Sozialforschung e.V
Erschienen
Erscheint 
4 Hefte / Jahr; 280-400 Seiten / Heft
Anzahl Seiten
340
Preis
jährlich € 30 (Personen); € 50 (Institutionen)

 

Kontakt

Institution
Historical Social Research / Historische Sozialforschung (HSR)
Land
Deutschland
c/o
GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Journal Historical Social Research Unter Sachsenhausen 6-8 50667 Köln
Von
Baddack, Cornelia

Historical Social Research/ Historische Sozialforschung
HSR Vol. 32 (2007) No. 3 - Sonderheft "Disaster"

Part I:
Special Issue

Gerrit Jasper Schenk & Jens Ivo Engels (Eds.)

Historical Disaster Research. Concepts, Methods and Case Studies/ Historische Katastrophenforschung. Begriffe, Konzepte und Fallbeispiele

Fast im Wochenrhythmus berichten die Medien von Katastrophen, die sich irgendwo auf der Welt ereignen oder von weltweit wirkenden Katastrophen wie der Klimakatastrophe. Diskutiert werden Frequenz und Schwere der Katastrophen oder neue Typen wie Kernkraftwerksunfälle und Treibhauseffekt. Doch waren Katastrophen schon immer ein Begleiter der Menschheit. Die historische Erforschung von Katastrophen ist jedoch ein vergleichsweise junger Trend. Das Heft stellt Forschungskonzept und Arbeit des wissenschaftlichen Nachwuchs-Netzwerks der Deutschen Forschungsgemeinschaft „Historische Erforschung von Katastrophen in kulturvergleichender Perspektive“ vor. Der Schwerpunkt liegt zum einen auf der Diskussion von Begriffen, Konzepten und theoretischen Modellen für eine spezifisch historische Analyse von Naturkatastrophen. Andererseits soll mit Fallbeispielen das Potential dieser Forschungsrichtung verdeutlicht werden. Der räumliche Schwerpunkt liegt in Europa und den mittelmeerischen Kulturen, der zeitliche Rahmen erstreckt sich von der Antike bis in die Gegenwart. Thematisiert werden nicht nur die destruktiven, sondern auch die kulturell konstruktiven Folgen von Katastrophen. Im Vordergrund stehen Fragen der Wahrnehmung und Deutung von und der Reaktion auf Katastrophen im Schnittpunkt von Natur und Kultur. Was macht Kulturen unterschiedlich verwundbar für Katastrophen, was wird aus ihnen gelernt? Ein Ziel der gemeinsamen Forschungsanstrengung ist es, Bausteine für eine Begriffsgeschichte von ‚Katastrophe’ und eine historische Katastrophenforschung in kulturvergleichender Perspektive und transdisziplinärer Absicht zu liefern.

Part II:
Mixed Issue
Articles; Cliometrics; Events

Allen Abonnentinnen und Abonnenten von H-Soz-u-Kult bieten wir das neu erschienene HSR-Sonderheft Vol. 32 (2007) No. 3 „Disaster" zu einem Sonderpreis von € 12,- (gegen Rechnung; Preis inkl. Versand) an.

Rückfragen und Bestellungen richten Sie bitte an: zhsf@[at]gesis.org
Cornelia Baddack
GESIS-ZA
„Historical Social Research/ Historische Sozialforschung“ (HSR)
Liliencronstr. 6
50931 Köln
Fon +49 / 221 / 476 94 - 96
Fax +49 / 221 / 476 94 - 55

Inhaltsverzeichnis

CONTENTS

Part I: Special Issue

EDITORIAL
Gerrit Jasper Schenk
Historical Disaster Research. State of Research, Concepts, Methods and Case Studies. 9

CONCEPTS AND METHODS
Egon Flaig
Eine Katastrophe definieren. Versuch einer Skizze. 35

Mischa Meier
Zur Terminologie der (Natur-)Katastrophe in der griechischen Historiographie – einige einleitende Anmerkungen. 44

Stefano Conti
Lateinische Termini für Erdbeben in literarischen und epigraphischen Quellen der römischen Zeit. 57

Anna Akasoy
The Man-Made Disaster: Fire in Cities in the Medieval Middle East. 75

Christian Rohr
Writing a Catastrophe. Describing and Constructing Disaster Perception in Narrative Sources from the Late Middle Ages. 88

Greg Bankoff
Comparing Vulnerabilities: Toward Charting an Historical Trajectory of Disasters. 103

Florence Rudolf
Von einer Krisen- zur Risikosoziologie in Frankreich: Ein Beitrag zur Katastrophenforschung. 115

CASE STUDIES
Franz Mauelshagen
Flood Disasters and Political Culture at the German North Sea Coast: A Long-term Historical Perspective. 133

Marie Luisa Allemeyer
Profane Hazard or Divine Judgement? Coping with Urban Fire in the 17th Century. 145

Guido Poliwoda
Learning from Disasters: Saxony Fights the Floods of the River Elbe 1784-1845. 169

Stephanie Summermatter
Die instrumentalisierte Katastrophe – Die Schweizer Wasserbaupolitik vor und nach den Überschwemmungen von 1868. 200

Andreas Dix & Matthias Röhrs
Vergangenheit versus Gegenwart? Anmerkungen zu Potentialen, Risiken und Nebenwirkungen einer Kombination historischer und aktueller Ansätze der Naturgefahrenforschung. 215

Part II: Mixed Issue

ARTICLES
Michael Klöcker
Regionale Katholikentage nach dem Ersten Weltkrieg: Konservative Massenmobilisierung zwischen „Tradition“ und „Moderne“. 237

Matti Polla
Peasant Families in Northern Russia: Nineteenth-Century Regional Patterns. 270

Ronald Gebauer & Dietmar Remy & Axel Salheiser
Die Nationale Volksarmee (NVA) – eine Arbeiter- und Angestelltenarmee? Empirische Befunde zur Rekrutierung von Offizieren in der DDR. 299

CLIOMETRICS
Claude Diebolt
Advances in Historical Time Series Analysis. 319

Claude Diebolt & Tapas Mishra
Shock Persistence in Space: A Challenge for Cliometrics. 325

EVENTS
Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Geschichte und EDV e.V. 2006 (Kerstin Droß). 335

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
24.09.2007
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise 0172-6404, 0936-6784