test Historical Social Research / Historische Sozialforschung 33 (2008), 1 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Historical Social Research / Historische Sozialforschung 33 (2008), 1

Titel der Ausgabe 
Historical Social Research / Historische Sozialforschung 33 (2008), 1
Weiterer Titel 
Special Issue: Discourse Analysis

Herausgeber
Zentrum für Historische Sozialforschung e.V
Erschienen
Erscheint 
4 Hefte / Jahr; 280-400 Seiten / Heft
ISBN
0172-6404
Anzahl Seiten
384 S.
Preis
H-Soz-u-Kult-Sonderpreis € 12.-

 

Kontakt

Institution
Historical Social Research / Historische Sozialforschung (HSR)
Land
Deutschland
c/o
GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Journal Historical Social Research Unter Sachsenhausen 6-8 50667 Köln
Von
Schulz, Sandra

Historical Social Research/ Historische Sozialforschung
HSR Vol. 33 (2008) No. 1 – Special Issue: Discourse Analysis

Andrea D. Bührmann, Rainer Diaz-Bone, Encarnación Gutiérrez Rodriguez, Gavin Kendall, Werner Schneider & Francisco J. Tirado (Eds.)

Discourse Analysis in the Social Sciences/
Diskursanalyse in den Sozialwissenschaften

Das Diskursive bezeichnet jene geordneten und geregelten (Re-)Produktionsproduktionsprozesse von Aussagesystemen, in und mit denen die gesellschaftliche Herstellung und Sicherung von 'Wahrheit' im Sinne gültigen Wissens über die Wirklichkeit erfolgt. Diskurse – verstanden als Praxisformen in sozialen Feldern oder gesellschaftlichen Bereichen – zielen somit auf die Herstellung kollektiv geteilter Wissensordnungen als überindividuelle Wirklichkeiten.

Mit diesem Diskursverständnis hat die 'sozialwissenschaftliche Diskursanalyse' in den letzten ca. 15 Jahren in verschiedenen sozial- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen einen rasanten Aufschwung erfahren. Dabei handelt es sich um die Kennzeichnung eines recht heterogenen Forschungsfeldes insbesondere der qualitativen Sozialforschung, welches sich insbesondere im Anschluss an und in Auseinandersetzung mit jenem von Michel Foucault eingeführten Diskurskonzept, aber auch unter Rückgriff auf weitere Ansätze, Richtungen und Rezeptionsstränge der Diskursforschung konturiert hat.

Die in diesem HSR-Sonderband versammelten Beiträge widmen sich vor diesem Hintergrund dem systematischen Ausloten von Forschungsansätzen, strategien und me¬thoden sowie deren praktischer Handhabung im Forschungsprozess. Damit liefert der Band einen einführenden und umfassenden Überblick zum aktuellen Stand der theoretischen Konzeptionen, methodologischen Grundlagen und methodischen Anwendungsverfahren in diesem Feld.

Allen Abonnentinnen und Abonnenten von H-Soz-u-Kult bieten wir das neu erschienene HSR-Special Issue Vol. 33 (2008) No. 1 „Discourse Analysis“ zu einem Sonderpreis von € 12,- (gegen Rechnung; Preis inkl. Versand) an.

Rückfragen und Bestellungen richten Sie bitte an: zhsf@gesis.org
Sandra Schulz
GESIS-ZA
HSR Redaktion
Liliencronstr. 6
50931 Köln
Fon +49 / 221 / 476 94 - 96
Fax +49 / 221 / 476 94 - 55

Inhaltsverzeichnis

CONTENTS

Special Issue

Rainer Diaz-Bone, Andrea D. Bührmann, Encarnación Gutiérrez Rodríguez, Werner Schneider, Gavin Kendall & Francisco Tirado
The Field of Foucaultian Discourse Analysis: Structures, Developments and Perspectives. 7

Rainer Diaz-Bone
Die französische Epistemologie und ihre Revisionen. Zur Rekonstruktion des methodologischen Standortes der Foucaultschen Diskursanalyse. 29

Reiner Keller
Diskurse und Dispositive analysieren. Die Wissenssoziologische Diskursanalyse als Beitrag zu einer wissensanalytischen Profilierung der Diskursforschung. 73

Andrea D. Bührmann & Werner Schneider
Mehr als nur diskursive Praxis? Konzeptionelle Grundlagen und methodische Aspekte der Dispositivanalyse. 108

Gary Wickham & Gavin Kendall
Critical Discourse Analysis, Description, Explanation, Causes: Foucault’s Inspiration Versus Weber’s Perspiration. 142

Niels Helsloot & Tony Hak
Pêcheux’s Contribution to Discourse Analysis. 162

Georg Glasze
Vorschläge zur Operationalisierung der Diskurstheorie von Laclau und Mouffe in einer Triangulation von lexikometrischen und interpretativen Methoden. 185

Francisco Tirado & Ana Gálvez
Positioning Theory and Discourse Analysis: Some Tools for Social Interaction Analysis. 224

Encarnación Gutiérrez Rodríguez
Reading Affect—On the Heterotopian Spaces of Care and Domestic Work in Private Households. 252

Sybille Bauriedl
Räume lesen lernen: Methoden zur Raumanalyse in der Diskursforschung. 278

Anne Waldschmidt, Anne Klein, Miguel Tamayo Korte &
Sibel Dalman-Eken
Diskurs im Alltag – Alltag im Diskurs: Ein Beitrag zu einer empirisch begründeten Methodologie sozialwissenschaftlicher Diskursforschung. 313

Mixed Issue

ARTICLE
Ingvill C. Mochmann & Stein Ugelvik Larsen
»Children Born of War«: The Life Course of Children Fathered by German Soldiers in Norway and Denmark during WWII – Some Empirical Results. 347

CLIOMETRICS
Claude Diebolt & Cédric Doliger
Demography: Chicken or Egg? 364

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
16.01.2008
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise 0172-6404, 0936-6784