Aus Politik und Zeitgeschichte 70 (2020), 20

Titel
Aus Politik und Zeitgeschichte 70 (2020), 20.
Weitere Titelangaben
Menschenrechte


Hrsg. v.
Bundeszentrale für politische Bildung
Heft(e)
20
Erschienen
Preis
kostenlos
Herausgeber d. Zeitschrift
Bundeszentrale für politische Bildung
Erscheinungsweise
27 Ausgaben pro Jahr
Kontakt
Redaktion „Aus Politik und Zeitgeschichte“ Bundeszentrale für politische Bildung Adenauerallee 86 53113 Bonn Redaktion: Johannes Piepenbrink <johannes.piepenbrink@bpb.de> Anne Seibring <anne.seibring@bpb.de> Anne-Sophie Friedel <anne-sophie.friedel@bpb.de> Frederik Schetter (Volontär) <frederik.schetter@bpb.de>

Seit der Unterzeichnung der Charta der Vereinten Nationen haben die Menschenrechte als politische Norm eine beachtliche Wirkmächtigkeit entfaltet. Heute gehören sie zu den Leitmotiven des internationalen Diskurses. Doch die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit des internationalen Menschenrechtsschutzes ist groß, und jüngere Entwicklungen geben Grund zur Sorge.

Historisch betrachtet mussten Menschenrechte immer gegen Widerstände erkämpft und stets aufs Neue gegen Angriffe verteidigt werden. Für diesen fortwährenden Kampf braucht es nach wie vor einen langen Atem.

Inhalt

Anne-Sophie Friedel
Editorial

Anne Peters/Elif Askin
Internationaler Menschenrechtsschutz. Eine Einführung

Wolfgang Kaleck
Fundierte Hoffnung. Der Kampf für Menschenrechte in Krisenzeiten (Essay)

Stephen Hopgood
Morbide Symptome. Die Krise der Menschenrechte (Essay)

Hannah Birkenkötter/Lisa Heemann
Menschenrechte und 75 Jahre Vereinte Nationen

Claudia Kittel
Drei Jahrzehnte UN-Kinderrechtskonvention

María do Mar Castro Varela/Nikita Dhawan
Die Universalität der Menschenrechte überdenken

Zitation
Aus Politik und Zeitgeschichte 70 (2020), 20. in: H-Soz-Kult, 15.06.2020, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-12457>.
Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
15.06.2020
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Bestandsnachweise