test Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 (2006), 1 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 (2006), 1

Titel der Ausgabe 
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 (2006), 1
Weiterer Titel 

Herausgeber
Herausgeber: Prof. Dr. Wolfgang Benz (TU-Berlin) Prof. Dr. Georg G. Iggers (State University New York) Prof. Dr. Fritz Klein (em. HU-Berlin) Prof. Dr. Ernst Schubert (Universität Göttingen) Prof. Dr. Peter Steinbach (FU-Berlin) Prof. Dr. Ludmila Thomas (HU-Berlin) Redaktion: Friedrich Veitl (verantwortlich) Dr. des. Christoph Hölscher Jürgen Danyel Norbert Seidel
Erschienen
Berlin 2006: Metropol Verlag
Erscheint 
monatlich
Preis
Jahresabonnement: € 121,70, Ermäßigt: € 101,25, Studentenabonnement: € 91,50

 

Kontakt

Institution
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG)
Land
Deutschland
c/o
Technische Universität Berlin Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin Redaktion Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) Kaiserin-Augusta-Allee 104-106 10553 Berlin Tel. (030) 31 42 58 53 Mitglieder: Friedrich Veitl (verantwortl. Redakteur), veitl@metropol-verlag.de Redaktion: Frédéric Bonnesoeur, Julia Pietsch, Angelika Königseder, Detlev Kraack, Swen Steinberg, zfg@metropol-verlag.de Verlagsadresse: Metropol Verlag, Ansbacher Str. 70, 10777 Berlin
Von
Veitl, Friedrich

54. Jahrgang 2006 Heft 1

Erscheint am 12. Januar 2006

Inhaltsverzeichnis

INHALT

ARTIKEL

LOTHAR MACHTAN: Wilhelm II. als oberster Sittenrichter: Das Privatleben der Fürsten und die Imagepolitik des letzten deutschen Kaisers

FRANZISKA BRUDER: Kollaboration oder Widerstand?
Die ukrainischen Nationalisten während des Zweiten Weltkrieges

BOGDAN MUSIAL: „Wir werden den ganzen Kapitalismus am Kragen packen“
Sowjetische Vorbereitungen zum Angriffskrieg in den dreißiger und Anfang der vierziger Jahre

REZENSIONEN

Allgemeines

JOHANNES ROHBECK/HERTA NAGL-DOCEKAL (Hrsg.): Geschichtsphilosophie und Kulturkritik. Historische und systematische Studien. Darmstadt 2003 (Stefan Jordan)

HERFRIED MÜNKLER: Imperien. Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten. Berlin 2005 (Michael Sommer)

PERDITA LADWIG: Das Renaissancebild deutscher Historiker 1898–1945. Frankfurt a. M. 2004 (Hendrik Müller-Reineke)

CLAUDIA HIEPEL/MARK RUFF (Hrsg.): Christliche Arbeiterbewegung in Europa. Stuttgart 2003 (Dieter Fricke)

MANFRED GÖRTEMAKER/MICHAEL BIENERT/MARKO LEPS: Orte der Demokratie. Ein historisch-politischer Wegweiser durch Berlin. Berlin 2005 (Fritz Wagner)

Mittelalter

MALTE PRIETZEL: Das Heilige Römische Reich im Spätmittelalter. Darmstadt 2004 (Holger Kruse)

ASTRID SCHMIDT-HÄNDEL: Der Erfurter Waidhandel an der Schwelle zur Neuzeit. Frankfurt a. M. u. a. 2004 (Ulman Weiß)

Frühe Neuzeit

SICCO LEHMANN-BRAUNS: Weisheit in der Weltgeschichte. Philosophiegeschichte zwischen Barock und Aufklärung. Tübingen 2004 (Thomas Meyer)

BRAGE BEI DER WIEDEN (Hrsg.): Handbuch der niedersächsischen Landtags- und Ständegeschichte, Bd. I: 1500–1806. Hannover 2004 (Michael Kaiser)

WALTER DEMEL: Reich, Reformen und sozialer Wandel 1763–1806. Stuttgart 2005 (Rainer Behring)

Neuzeit

ELISABETH HÜLS: Johann Georg August Wirth (1798–1848). Ein politisches Leben im Vormärz. Düsseldorf 2004 (Wolfgang Büttner)

VOLKER BERGHAHN: Das Kaiserreich 1871–1914. Stuttgart 2003 (Ulrich Wyrwa)

CHRISTIAN WIPPERFÜRTH: Von der Souveränität zur Angst. Britische Außenpolitik und Sozialökonomie im Zeitalter des Imperialismus. Stuttgart 2004 (Dierk Walter)

Neueste Zeit

HANS SARKOWICZ (Hrsg.): Hitlers Künstler. Die Kultur im Dienst des Nationalsozialismus. Frankfurt a. M./Leipzig 2004 (Uwe Ullrich)

MARIA ANNA ZUMHOLZ: Volksfrömmigkeit und Katholisches Milieu. Marienerscheinungen in Heede 1937–1940. Cloppenburg 2004 (Dirk Fleischer)

WERNER RÖHR: Occupatio Poloniae. Forschungen zur deutschen Besatzungspolitik in Polen 1939–1945. Berlin 2004 (Bernard Wiaderny)

MAREK WIERZBICKI: Polacy i Żydzi w zaborze sowieckim. Stosunki polsko-żydowskie na ziemiach północno-wschodnich II RP pod okupacją sowiecką (1939–1941) [Polen und Juden im sowjetischen Teilungsgebiet. Polnisch-jüdische Beziehungen in den nordöstlichen Gebieten der Zweiten Polnischen Republik unter der sowjetischen Besatzung (1939–1941)]. Warszawa 2001 (Klaus-Peter Friedrich)

STEFAN KLEMP: „Nicht ermittelt“. Polizeibataillone und die Nachkriegsjustiz – Ein Handbuch. Essen 2005
ANNETTE WEINKE: Die Verfolgung von NS-Tätern im geteilten Deutschland. Vergangenheitsbewältigungen 1949–1969 oder: Eine deutsch-deutsche Beziehungsgeschichte im Kalten Krieg. Paderborn u. a. 2002 (Ralf Oberndörfer)

HARALD SCHMID: Antifaschismus und Judenverfolgung. Die „Reichskristallnacht“ als politischer Gedenktag in der DDR. Göttingen 2004 (Susanne Brandt)

TORALF STAUD: Moderne Nazis. Die neuen Rechten und der Aufstieg der NPD. Köln 2005 (Cord Arendes)

DORON RABINOVICI/ULRICH SPECK/NATAN SZNAIDER (Hrsg.): Neuer Antisemitismus? Eine globale Debatte. Frankfurt a. M. 2004 (Riccardo Bavaj)

Die Autorinnen und Autoren dieses Heftes:

LOTHAR MACHTAN, Prof. Dr., Bremen
FRANZISKA BRUDER, Dr., Berlin
BOGDAN MUSIAL, Dr. habil., Alfeld

CORD ARENDES, Dr., Historisches Seminar, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
RICCARDO BAVAJ, M. A., Westfälisches Institut für Regionalgeschichte, Münster
RAINER BEHRING, Dr., Historisches Seminar, Universität zu Köln
SUSANNE BRANDT, Dr. Historisches Seminar, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
WOLFGANG BÜTTNER, Dr., Petershagen
DIRK FLEISCHER, M. A., Doktorand, Universität Witten/Herdecke
DIETER FRICKE, Prof. Dr., Jena
KLAUS-PETER FRIEDRICH, Dr., Marburg
STEFAN JORDAN, Dr., Redaktion der Neuen Deutschen Biographie, München
MICHAEL KAISER, Dr., Historisches Seminar, Universität zu Köln
HOLGER KRUSE, Dr., Historisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
THOMAS MEYER, Dr., München
HENDRIK MÜLLER-REINEKE, Dr., St. John’s College, Oxford
RALF OBERNDÖRFER, Dozent für juristische Zeitgeschichte, Berlin
MICHAEL SOMMER, Dr., Wolfson College, Oxford
UWE ULLRICH, Publizist, Dresden
FRITZ WAGNER, Prof. Dr., FB Philosophie und Geisteswissenschaften, FU Berlin
DIERK WALTER, Dr., Hamburger Institut für Sozialforschung
ULMAN WEIß, Dr., Philosophische Fakultät, Universität Erfurt
BERNARD WIADERNY, Dr., Europa Universität Viadrina, Frankfurt/Oder
ULRICH WYRWA, PD Dr., Universität Potsdam

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
13.01.2006
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0044-2828