test Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 66 (2018), 6 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 66 (2018), 6

Titel der Ausgabe 
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 66 (2018), 6
Weiterer Titel 

Herausgeber
Wolfgang Benz, Michael Borgolte, Peter Steinbach und Ludmila Thomas
Erschienen
Berlin 2018: Metropol Verlag
Erscheint 
monatlich
Anzahl Seiten
ca. 100
Preis
13,00 Euro

 

Kontakt

Institution
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG)
Land
Deutschland
c/o
Technische Universität Berlin Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin Redaktion Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) Kaiserin-Augusta-Allee 104-106 10553 Berlin Tel. (030) 31 42 58 53 Mitglieder: Friedrich Veitl (verantwortl. Redakteur), veitl@metropol-verlag.de Redaktion: Frédéric Bonnesoeur, Julia Pietsch, Angelika Königseder, Detlev Kraack, Swen Steinberg, zfg@metropol-verlag.de Verlagsadresse: Metropol Verlag, Ansbacher Str. 70, 10777 Berlin
Von
Grucza, Monika

ZEITSCHRIFT FÜR GESCHICHTSWISSENSCHAFT
66. JAHRGANG 2018, HEFT 6

Inhaltsverzeichnis

INHALT

ARTIKEL

Ria Blaicher
Die Debatten um die Judenemanzipation in England 1858, S. 491–504

Alexa Stiller
Völkischer Kapitalismus
Theoretische Überlegungen anhand des empirischen Beispiels der Deutschen Umsiedlungs-Treuhandgesellschaft 1939–1945, S. 505–523

Ruth Bettina Birn
Die Galizien-Prozesse in Stuttgart 1965 bis 1968, S. 524–545

REZENSIONEN

Allgemeines

Johannes Gleixner: „Menschheitsreligionen“. T. G. Masaryk, A. V. Lunačarskij und die religiöse Herausforderung revolutionärer Staaten. Göttingen 2017 (Thomas Krzenck), S. 546

Manfred Liebel: Postkoloniale Kindheiten. Zwischen Ausgrenzung und Widerstand. Weinheim/Basel 2017 (Bea Lundt), S. 548

Altertum · Mittelalter · Frühe Neuzeit

Michael Sommer: Palmyra. Biographie einer verlorenen Stadt. Mainz 2017 (Detlev Kraack), S. 550

Martin Heale: The Abbots and Priors of Late Medieval and Reformation England. Oxford 2016 (Ralf Lützelschwab), S. 552

Antoni Mączak: Eine Kutsche ist wie eine Straßendirne … Reisekultur im Alten Europa. Paderborn 2017 (Stefan Kroll), S. 555

Neuzeit · Neueste Zeit

Friedemann Pestel: Kosmopoliten wider Willen. Die „monarchiens“ als Revolutionsmigranten. Berlin 2015, 589 S. (Flavio Eichmann), S. 556

Frank Henschel: „Das Fluidum der Stadt …“ Urbane Lebenswelten in Kassa/Košice/Kaschau zwischen Sprachenvielfalt und Magyarisierung 1867–1918. Göttingen 2017 (Franz Sz. Horváth), S. 559

Yuri Slezkine: The House of Government. A Saga of the Russian Revolution. Princeton 2017 (Fabian Thunemann), S. 561

Carl Schmitt: Tagebücher 1925 bis 1929. Herausgegeben von Martin Tielke und Gerd Giesler. Berlin 2018 (Angela Reinthal), S. 563

Florian Brückner: In der Literatur unbesiegt. Werner Beumelburg (1899–1963) – Kriegsdichter in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus. Münster/Berlin 2017 (Max Bloch), S. 565

Nadine Freund: Teil der Gewalt. Das Regierungspräsidium Kassel und der Nationalsozialismus. Hrsg. v. Regierungspräsidium Kassel. Marburg 2017 (Klaus-Peter Friedrich), S. 567

Léon Werth: Als die Zeit stillstand. Tagebuch 1940–1944. Frankfurt a. M. 2017 (Barbara Distel), S. 570

Magnus Brechtken: Albert Speer. Eine deutsche Karriere. München 2017 (Jonas Scherner), S. 572

Anat Feinberg: Wieder im Rampenlicht. Jüdische Rückkehrer in deutschen Theatern nach 1945. Göttingen 2018 (Florian G. Mildenberger), S. 574

Dieter Skiba/Reiner Stenzel: Im Namen des Volkes. Ermittlungs- und Gerichtsverfahren in der DDR gegen Nazi- und Kriegsverbrecher. Berlin 2016 (Kurt Schilde), S. 576

Wolfgang Kraushaar: Die blinden Flecken der RAF. Stuttgart 2017 (Hartmut Rübner), S. 578

Norbert Frei/Dominik Rigoll (Hrsg.): Der Antikommunismus in seiner Epoche. Weltanschauung und Politik in Deutschland, Europa und den USA. Göttingen 2017 (Rolf Badstübner), S. 580

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
15.06.2018
Klassifikation
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0044-2828