test Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 65 (2017), 2 | H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften | Geschichte im Netz | History in the web

Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 65 (2017), 2

Titel der Ausgabe 
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 65 (2017), 2
Weiterer Titel 
Faschismus in Europa 1919–1945

Herausgeber
Wolfgang Benz, Michael Borgolte, Georg G. Iggers, Peter Steinbach und Ludmila Thomas
Erschienen
Berlin 2017: Metropol Verlag
Erscheint 
monatlich
Preis
Abonnement: € 129,00; Einzelheft: € 13,00

 

Kontakt

Institution
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG)
Land
Deutschland
c/o
Technische Universität Berlin Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin Redaktion Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) Kaiserin-Augusta-Allee 104-106 10553 Berlin Tel. (030) 31 42 58 53 Mitglieder: Friedrich Veitl (verantwortl. Redakteur), veitl@metropol-verlag.de Redaktion: Frédéric Bonnesoeur, Julia Pietsch, Angelika Königseder, Detlev Kraack, Swen Steinberg, zfg@metropol-verlag.de Verlagsadresse: Metropol Verlag, Ansbacher Str. 70, 10777 Berlin
Von
Grucza, Monika

ZEITSCHRIFT FÜR GESCHICHTSWISSENSCHAFT
65. Jahrgang 2017, Heft 2

Inhaltsverzeichnis

INHALT

Faschismus in Europa 1919–1945
Herausgegeben von Arnd Bauerkämper und Andreas Nachama

Editorial
(Arnd Bauerkämper und Andreas Nachama)
S. 101–102

MICHAEL WILDT
Nationalsozialismus oder deutscher Faschismus?
S. 103–115

WOLFGANG SCHIEDER
Der italienische Faschismus
S. 116–132

WALTHER L. BERNECKER
Die Falange und das Franco-Regime in Spanien
S. 133–152

GRZEGORZ ROSSOLIŃSKI-LIEBE
Der europäische Faschismus und der ukrainische Nationalismus Verflechtungen, Annährungen und Wechselbeziehungen
S. 153–169

ARND BAUERKÄMPER
Der europäische Faschismus in transnationaler Perspektive
S. 170–184

REZENSIONEN

Allgemeines

ACHIM LANDWEHR
Die anwesende Abwesenheit der Vergangenheit. Essay zur Geschichtstheorie. Frankfurt a. M. 2016
(Stefan Jordan)
S. 185

Altertum

SETH SCHWARTZ
Das Judentum in der Antike. Von Alexander dem Großen bis Mohammed. Stuttgart 2016
(Ernst Baltrusch)
S. 187

MICHAEL SOMMER
Syria. Geschichte einer zerstörten Welt. Stuttgart 2016
(Detlev Kraack)
S. 189

Neuzeit – Neueste Zeit

HABBO KNOCH
Grandhotels. Luxusräume und Gesellschaftswandel in New York, London und Berlin um 1900. Göttingen 2016
(Florian G. Mildenberger)
S. 191

JULIANE TATARINOV
Kriminalisierung des ambulanten Gewerbes. Zigeuner- und Wandergewerbepolitik im späten Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Frankfurt a. M. u. a. 2015
(Barbara Danckwortt)
S. 192

GUNTER SPRAUL
Der Franktireurkrieg 1914. Untersuchungen zum Verfall einer Wissenschaft und zum Umgang mit nationalen Mythen. Berlin 2016
(Winfried Dolderer)
S. 194

HANS-JOACHIM HAHN/OLAF KISTENMACHER (Hrsg.)
Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft. Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944. Berlin u. a. 2015
(Hanno Plass)
S. 196

WOLFGANG SCHIEDER
Mythos Mussolini. Deutsche in Audienz beim Duce. München 2013
(Max Bloch)
S. 198

DAVID JOHST
Begrenzung des Rechtsgehorsams: Die Debatte um Widerstand und Widerstandsrecht in Westdeutschland 1945–1968. Tübingen 2016
(Enrico Heitzer)
S. 199

QUINN SLOBODIAN (Hrsg.)
Comrades of Color. East Germany in the Cold War World. New York/Oxford 2015
(Ulrich van der Heyden)
S. 201

BERND FLORATH (Hrsg.)
Annäherungen an Robert Havemann. Biographische Studien und Dokumente. Göttingen 2016
(Andreas Heyer)
S. 203

KNUD ANDRESEN/BART VAN DER STEEN (Hrsg.)
A European Youth Revolt. European Perspectives on Youth Protest and Social Movements in the 1980s. Basingstoke 2016
(Bernd Hüttner)
S. 204

FRANK BAJOHR/ANSELM DOERING-MANTEUFFEL/CLAUDIA KEMPER/DETLEF SIEGFRIED (Hrsg.)
Mehr als eine Erzählung. Zeitgeschichtliche Perspektiven auf die Bundesrepublik. Festschrift für Axel Schildt. Göttingen 2016
(Rolf Badstübner)
S. 206

Weitere Hefte ⇓
Redaktion
Veröffentlicht am
17.02.2017
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
rda_languageOfExpression_z6ann
Bestandsnachweise 0044-2828